Wie bekommt man schnell einen prallen Po

Ein runder und straffer Po, davon träumen viele Frauen. Gerade, wenn der Sommer in den Startlöchern steht, wird der Wunsch nach einer eindrucksvollen Kehrseite drängender. Wie du einen runden und knackigen Po bekommst, das verraten wir dir gerne!

Praller Po: So bleibt er kein Traum

Um mit einem runden, knackigen Po zu brillieren, musst du einige Ratschläge beherzigen. Wichtig für den Traumpo: Du brauchst Geduld und Ausdauer. Einen runden Po bekommt man nicht von einen Tag auf den anderen. Und um ihn zu behalten, solltest du entsprechende poformende Maßnahmen dauerhaft anwenden. Die Grundpfeiler für einen straffen, attraktiven Po bilden gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung und gezieltes Potraining sowie eine Pflege, die die Durchblutung deines Pos anregt und seine Straffheit fördert.

Mit Bewegung und Sport zum Traumpo

Ganz wichtig, um die Muskulatur im Pobereich aufzubauen, das Bindegewebe zu stärken (beugt Cellulite vor) und die Haut zu straffen ist regelmäßige Bewegung sowie gezieltes Training für den prallen Po. Um deinen Po dauerhaft zu straffen, beginne am besten mit einer Umstellung alltäglicher Routinen. So ist es beispielsweise sinnvoll, Treppen zu steigen statt Lift oder Rolltreppe zu benutzen und kürzere Wege vermehrt zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückzulegen.

Das kombinierst du mit gezieltem Training für einen knackigen, straffen Po. Lass dich diesbezüglich von einem Fitnesstrainer instruieren oder greife auf entsprechende Tutorials im Netz oder auf DVD zurück. Bewährte Übungen/Sportarten sind beispielsweise Kniebeugen, Übungen mit Ausfallschritt, am Stepper oder Sprints. Auch Schwimmen ist bestens dazu geeignet, das Bindegewebe und die Haut am Po zu straffen.

Wie bekomme ich einen straffen und prallen Po? Die richtige Ernährung macht’s!

Training und Ernährung gehen immer Hand in Hand. Trainierst du gezielt für einen runden und prallen Po, steigt auch dein Nährstoffbedarf. Eine gesunde, vitamin- und abwechslungsreiche Ernährung (Vollkorn, Obst und Gemüse) mit Augenmerk auf eine entsprechend gute Proteinzufuhr (Fleisch, Fisch, Tofu, Hülsenfrüchte, Nüsse, Milchprodukte) ist sinnvoll. Zuckerhaltiges solltest du stark reduzieren, wobei Ausnahmen natürlich erlaubt sind. Immerhin macht die Dosis das Gift! Um die Nährstoffe gut zu verwerten und die Zellen optimal mit Flüssigkeit zu versorgen, (das strafft Haut und Bindegewebe am Po) achte darauf, ausreichend zu trinken. Zwei bis drei Liter täglich, am besten Wasser, ungesüßte Tees oder leichte Fruchtsaftschorlen sind bestens geeignet.

Praller Po durch gezielte Pflege

Neben Bewegung und Ernährung ist auch die Pflege deines Pos wichtig für seine runde und knackige Form. Die Stichwörter sind hier Durchblutung und Inhaltsstoffe! Mit kalten Güssen, Wechselduschen, Saunagängen, Peelings oder Massagen (dazu kannst du auch Massagehandschuh oder -bürste beim Duschen benutzen) förderst du die Durchblutung im Pobereich, was Bindegewebe und Haut stärkt. Ein feineres, glatteres Erscheinungsbild ist die Folge. Zusätzlich kannst du diesen Effekt durch die richtigen Pflegeprodukte verstärken. Im Fachhandel (Drogerien etc.) findest du eine breite Palette an Anti-Cellulite-Pflegemittel sowie durchblutungsfördernde und entwässernde Pflege. Beliebte Wirkstoffe sind zum Beispiel Rosskastanie oder Koffein.