Was du in der Schwangerschaft nicht essen und trinken solltest

Essen Schwangerschaft

Es gibt einige Lebensmittel, auf die man in der Schwangerschaft besser verzichten sollte. Sie bergen das Risiko bestimmter Infektionen und diese können die Gesundheit des Babys gefährden! Was du in der Schwangerschaft bedenkenlos essen und trinken darfst und wovon du lieber die Finger lässt, verraten wir dir hier!

Rohmilchprodukte in der Schwangerschaft sind tabu

Was-du-in-der-Schwangerschaft-nicht-essen-und-trinken-solltest-kaese

Wenn du schwanger bist, solltest du auf Rohmilchprodukte konsequent verzichten! Diese enthalten vermehrt Listerien, die Listeriose auslösen können. Die eigentlich harmlose Infektionserkrankung kann bei Babys schwere Schädigungen hervorrufen beziehungsweise zur Fehl- oder Frühgeburt führen. Setze also in der Schwangerschaft in jedem Fall auf pasteurisierte Milch und Milchprodukte. Erlaubt sind lediglich Käsesorten aus Rohmilch, die eine sehr lange Reifungsdauer haben, da diese in der Regel kaum mehr Listerien enthalten. Parmesan zum Beispiel!

Auch auf Weichkäsesorten wie Brie, Camembert oder Roquefort solltest du in der Schwangerschaft verzichten sowie auf offen gelagerten Feta, Schafkäse oder Mozzarella aus der Feinkostabteilung. Kaufe besser abgepackten Käse aus pasteurisierter Milch. Zur Sicherheit solltest du die Rinden entfernen, denn dahinter können sich manchmal Listerien tummeln.

Darf ich in der Schwangerschaft Sushi essen?

Was-du-in-der-Schwangerschaft-nicht-essen-und-trinken-solltest-roher-fisch

Sushi, das rohen oder halbrohen Fisch enthält, ist in der Schwangerschaft absolut tabu. Auch hier ist nämlich die Gefahr einer Infektion mit Listeriose erhöht. Besser also, du greifst zu vegetarischem Sushi! Auf rohen und geräucherten Fisch sowie Muscheln solltest du während der gesamten Schwangerschaft verzichten. Auch Raubfischarten wie Thunfisch oder Schwertfisch streichst du besser vom Speiseplan, denn hier ist die Quecksilberbelastung hoch.

Fische wie Lachs, Hering, Makrele oder Sardinen sind in der Schwangerschaft zu empfehlen. Sie erhalten wertvolle Omega-3-Fettsäuren. Allerdings musst du unbedingt darauf achten, sie ausreichend zu kochen, dünsten oder braten.

Schwangerschaft: Fleisch und Wurstwaren bedenkenlos genießen?

Rohe und halbrohe Fleisch- und Wurstsorten sind während der Schwangerschaft nicht erlaubt. Nicht nur ist hier die Gefahr einer Infektion mit Listeriose gegeben, auch Toxoplasmose-Erreger können sich in zu wenig erhitzten Produkten tummeln. Eine Infektion mit Toxoplasmose kann schlimme Folgen auf die Gehirnentwicklung deines Babys nehmen! Deshalb ist es gut sich zu merken, was du in der Schwangerschaft nicht essen und trinken solltest

Zu den Fleisch- und Wurstwaren, auf die du in der Schwangerschaft verzichten solltest, zählen auch Mett, Hackepeter, Rohwürste (Salami, Teewurst, Mettwurst,…) sowie Geräuchertes. Darüber hinaus solltest du während des ersten Schwangerschaftsdrittels Leber meiden. Das in großen Mengen beinhaltete Vitamin A kann nämlich schlimme Folgen für dein Baby haben.

Vorsicht vor Produkten aus rohen Eiern in der Schwangerschaft

Was-du-in-der-Schwangerschaft-nicht-essen-und-trinken-solltest-softeis

Auf jene Köstlichkeiten, die rohe Eier enthalten, solltest du in der Schwangerschaft besser verzichten. Grund sind Salmonellen, die beinhaltet sein könnten. Gerade in der Schwangerschaft ist eine Infektion höchst unangenehm. Also zur Sicherheit besser die Finger von Softeis, Tiramisu oder Mayonnaise lassen!

Achtung: Diese Lebensmittel können vorzeitige Wehen auslösen

So manche Schätze der Natur solltest du während der Schwangerschaft besser nicht in zu großen Mengen zu dir nehmen, da sie vorzeitige Wehen auslösen können. Die Klassiker sind Nelken, Zimt, Ingwer, Majoran oder Koriander.

Schwangerschaft: Vorsicht vor verstecktem Alkohol!

Was-du-in-der-Schwangerschaft-nicht-essen-und-trinken-solltest-alkohol

Alkohol sollte in der Schwangerschaft immer tabu sein! Habe auch jene Produkte im Hinterkopf, in denen versteckter Alkohol beinhaltet sein könnte. Am besten du studierst das Etikett bei Eis, Pralinen, Schokolade, Kuchen oder Keksen ganz genau!

Das könnte Sie auch interessieren

Was kann ich machen wenn meine Scheide juckt. Hausmittel gegen jucken in der Scheide.

Brennen in der Scheide ist ein ein sehr unangenehmes Problem für Frauen in jedem Alter. Doch was kann ich machen wenn meine Scheide juckt? Häufig brennt die Scheide oder die Schamlippen jucken infolge einer Infektion im Genitalbereich. Doch woher kommt das Jucken und Brennen an der Scheide oder den Schamlippen? Was kann ich machen wenn …

Continue reading „Was kann ich machen wenn meine Scheide juckt. Hausmittel gegen jucken in der Scheide.“

0 Kommentare

Wie erkenne ich eine Scheidenentzündung – Wie kann ich Vaginitis richtig erkennen

Wie erkenne ich eine Scheidenentzündung – Wie kann ich Vaginitis richtig erkennen Wie erkenne ich eine Scheidenentzündung Wenn frau im Intimbereich ein unangenehmes Jucken und Brennen verspürt sowie an verstärktem Ausfluss leidet, der farblich auffällig und übelriechend sein kann, ist die Wahrscheinlichkeit einer Scheidenentzündung hoch. Eine Scheidenentzündung, auch als Kolpitis, Vaginitis oder Vaginalinfektion bezeichnet, ist …

Continue reading „Wie erkenne ich eine Scheidenentzündung – Wie kann ich Vaginitis richtig erkennen“

0 Kommentare

Wie kann ich meine Angststörung überwinden, ohne Medikamente?

Ängste gehören zum Leben. Sie sind Ausdruck menschlicher Entwicklung und treten regelmäßig auf, wenn man sich auf Neues einlässt. Sie stimulieren das Nervensystem, um es zu Höchstleistungen zu befähigen etwa durch vermehrte Wachsamkeit, Konzentration und Handlungsbereitschaft. Erst wenn die Ängste gleichsam außer Kontrolle geraten, werden sie für das Nervensystem zum Stress und rufen weitere Symptome …

Continue reading „Wie kann ich meine Angststörung überwinden, ohne Medikamente?“

0 Kommentare

Was du in der Schwangerschaft nicht essen und trinken solltest