Allesschneider sind die perfekten Küchenhelfer.

Allesschneider sind die perfekten Küchenhelfer – Nicht nur für Grobmotoriker

Ein Messer für Grobmotoriker, so könnte man Allesschneider kurz beschreiben. Doch diese modernen Schnittwerkzeuge sind mehr als nur Maschinen zum Brot schneiden. Diese Maschinen sind wahre Multitalente in der Küche für tägliches Schnittgut wie Brot, Gemüse oder Fleisch.

Ein leckeres Carpaccio vom mageren Rind oder Thunfisch, sowohl dünne als auch dicke Scheiben Brot oder junger Gouda am Stück – für einen Allesschneider kein Problem. Zudem benötigen Sie weder fünf verschiedene Messer noch große Geschicklichkeit. Auf Ihre Finger müssen Sie natürlich aber weiterhin aufpassen.

Zusätzlich zur normalen Schneidefunktion unterschiedlich beschaffener Nahrungsmittel, bieten manche Allesschneider Hersteller weitere Funktionen an. Beispielsweise sind Modelle erhältlich, bei denen man das Schneidgut je nach Bedarf kippen kann, um den optimalen Winkel zu erhalten. Für den Hausgebrauch sind „normale“ Ausführungen aber vollkommen ausreichend.

Eine solide Verarbeitung und praktische Handhabung

Ein hochwertiger Allesschneider zeichnet sich durch das schnelle und einfache Montieren des Schlittens aus, was einen problemlosen Einsatz im Alltag ermöglicht. Wer jedoch über ausreichend Platz verfügt, sollte sich um einen feststehenden Allesschneider bemühen. Diese punkten durch ihre extrem solide Verarbeitung und die praktische Handhabung, da die Geräte stets sofort einsatzbereit sind. Gerade bei Produkten, die besonders dünn geschnitten werden müssen, wie zum Beispiel Schinken und Wurst, heben sich die Standmodelle häufig von ihren klappbaren Konkurrenten ab.

Mit dem Allesschneider sparen viele Verbraucher Zeit in der Küche

Wieso sollte es ein Geheimnis sein, dass der Allesschneider viel Zeit in der Küche spart? Wer mit den Händen Wurstwaren schneiden will, der wird dankbar sein, dass der Allesschneider eine Vielzahl an zeitlichen Ersparnissen bringt und darauf sollten Sie wirklich nicht verzichten. Eine gute Vergleichstabelle finden Sie etwa bei den Experten von Allesschneider Test.

Eine Motorleistung zwischen 45 und 170 Watt

Die Motorleistung bewegt sich bei diesen Küchengeräten zwischen 45 und 170 Watt. Der große Unterschied erklärt sich so: es gibt zum einen Geräte, die mit einer konstanten Wattzahl arbeiten, meist 170 Watt, egal welches Schnittgut sie zu verarbeiten haben. Bei diesen Geräten ist also auch der Stromverbrauch entsprechend hoch.

Das Gewicht spielt keine so große Rolle

Die sparsamen Allesschneider sind häufig mit dem „ECO“-Label versehen und passen ihren Energieverbrauch dem Schnittgut an, je nachdem was sie gerade schneiden. Das Gewicht spielt keine so große Rolle, da ein Allesschneider fest auf dem Tisch steht oder sogar verschraubt ist.

Bei sehr leichten Allesschneidern werden die Geräte immer mit Saugfüßen ausgestattet, die die nötige Standfestigkeit liefern. Zur Geschwindigkeitsregelung besitzen manche Geräte einen Extraschalter, mit dem man stufenlos die Geschwindigkeit der Schneidscheibe an das jeweilige Schnittut anpassen kann. Auch hiermit läßt sich der Stromverbrauch reduzieren. Hier finden Sie noch weiterführende Informationen zur Pflege und Wartung von Allesschneidern.

Das könnte Sie auch interessieren

[su_posts id=“10910″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]

[su_posts id=“10784″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]

[su_posts id=“8688″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]

[su_posts id=“10861″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]

[su_posts id=“8180″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]

[su_posts id=“7951″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]

[su_posts id=“5510″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]

[su_posts id=“10897″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]