Durch bewusstes essen unangenehmen Verdauungsproblemen entgegen wirken.

Wie Sie täglich achtsam und bewusst essen.

Essen ist ein bedeutender Teil unseres täglichen Lebens und dennoch erleben wir unsere Nahrung allzu selten achtsam und bewusst. Dabei nennen wir unsere Nahrung sogar oftmals „Lebensmittel“. Dies macht deutlich wie essentiell wichtig Essen für uns ist, für Körper, Geist und Seele. Doch im Alltag läuft es meist folgendermaßen ab: In einem Moment sind unsere Teller noch randvoll und im nächsten schon vollständig leer. Was ist passiert ? Wir haben kaum geschmeckt was wir zu uns genommen haben oder gar eine Bissen ganz bewusst und achtsam genossen. Durch bewusstes essen können Sie diese „mechanische Nahrungsaufnahme“ ändern und täglich achtsam essen.

Ein paar Minuten am Tag genügen um eine bewusste Ernährung in Ihren Alltag zu integrieren. Fangen Sie mit einer Mahlzeit oder einem Snack pro Tag an, genießen Sie achtsam und bewusst. Wenn Sie nach einigen Tagen das bewusste essen verinnerlicht haben, versuchen Sie bewusst und achtsam immer mehr Mahlzeiten zu genießen. Nehmen Sie sich Zeit dafür, am besten am Abend wenn Sie alle Ablenkungen wie Anrufe, Termine oder Ihr Smartphone abschalten können.

Die Auswahl der Lebensmittel

Mindful Eating hat viele Aspekte: Die Wahrnehmung von Hunger, Völlegefühl, Geschmack und Auswahl der Lebensmittel. Treffen Sie eine einfache Auswahl an Lebensmitteln. Am Anfang ist es hilfreich Ihr Mindful Eating mit wenig Essen zu praktizieren. Eine kleine Menge hochwertiger, unverarbeiteter Lebensmittel löst nicht das Bedürfnis nach mehr aus, wie viele industriell verarbeitet Produkte. Eine bewusste und achtsame Auswahl der Lebensmittel ist dabein essentiell.

Eine Karotte, ein Apfel oder Naturjoghurt sind zum Beispiel gute Lebensmittel. Erleben Sie den Geschmack achtsam und bewusst. Sie werden nach einiger Zeit völlig neue Nuancen feststellen, die Ihnen früher verborgen blieben. Wenn Sie nach ein paar Tagen einige Erfahrung haben, versuchen Sie genauso achtsam und bewusst wie zuvor Lebensmittel zu essen, die Sie mehr herausfordern. Das sind Produkte wie Nudeln, Kaffee oder Schokolade, die in Ihnen das Bedürfnis nach mehr anregen.

Bewusste Ernährung bedarf Ihrer ganzen Aufmerksamkeit

Beginnen Sie mit der Berührung, halten Sie beispielsweise einen Apfel in Ihren Händen. Spüren Sie mit allen Sinnen Ihren Apfel bewusst und achtsam:  Riechen Sie an ihm, nehmen Sie seine Konturen, seine Farben, das Gefühl, dass er in Ihrer Hand auslöst bewusst wahr. 1-1259000618geFzWenn Ihre Gedanken abschweifen, fokussieren Sie sich auf eine Besonderheit Ihres Apfels: Hat er eine auffallend gefärbte Stelle ? Wie sieht die Apfelblüte am Boden Ihres Apfel aus, wie riecht sie ?

Wenn Sie alle Beschaffenheit Ihres Apfels bewusst und achtsam wahrgenommen haben, führen Sie Ihre Hand langsam und aufmerksam zu Ihrem Mund und beißen Sie in Ihren Apfel. Achten Sie auf Ihre Gedanken um bewusst zu essen. Sie bringen nicht nur Ihren Lebensmitteln, sondern auch sich persönlich und den Pflanzen, Tieren und Menschen die Ihre Lebensmittel erzeugt haben mehr Achtung und Respekt entgegen.

Beobachten Sie den Prozess der eigenen Ernährung

food-man-person-eatingAchten Sie auf den Verlauf des Geschmacks, er kommt und er geht, es kommen neue Nuancen hinzu oder werden ersetzt. Achten Sie auf die Geschmacksexplosion am Anfang, wenn Sie in Ihrem Apfel hineinbeißen. Die Säure Ihres Apfels, die Süße Ihres Apfels und den Fruchtsaft der sich langsam in Ihrem Mund entfaltet. Wenn der Geschmack nach einiger Zeit nachlässt, gehen Sie bewusst und achtsam mit Ihren Gedanken um. Erfahren Sie das Verlangen nach einem weiteren Bissen bewusst, doch entscheiden Sie sich erst nach einiger Zeit des Innhaltens aktiv für einen weiteren Bissen, einen weiteren Apfel oder dagegen. Beobachten Sie den Prozess der eigenen Ernährung, achten Sie darauf wie lange es dauert, bis Sie Befriedigung erfahren. Überprüfen sie bewusst und achtsam immer wieder aufs Neue: „Brauche ich wirklich noch mehr ?“

Unangenehmen Verdauungsproblemen entgegen wirken

Körper und Geist in Einklang bringen und hilft uns zu verstehen, dass wir immer eine Wahl haben. Unabhängig davon wie Sie Ihre Wahl treffen, treffen Sie sie in jedem Fall achtsam und bewusst. Je mehr Erfahrung Sie sammeln, desto mehr werden Sie Ihre Lebensmittel wertschätze, täglich und bei jeder Mahlzeit, alleine oder mit anderen in guter Gesellschaft. Essen Sie achtsam und bewusst, jeden Tag aufs Neue. Sie werden viele neue Erfahrungen sammeln, Erkenntnisse gewinnen und Ihr Genuss dabei auf eine ausgewogene Verdauung auswirken.

Hundertprozentig pflanzlich

Flohsamen entstammen aus meist indischen Wegericharten, genauer genommen Plantago indica und Plantago psyllium. Bei einem ersten Blick auf die Samen erinnern diese ein wenig an Flöhe, deshalb auch der Name. Die Samen selbst hingegen sind hundertprozentig pflanzlich. Heutzutage werden die Samen aber nicht nur in Indien angebaut, sie sind beispielsweise auch bei uns in Europa zu finden. Flohsamenschalen insbesondere in Form als Flohsamenschalenpulver hat die Eigenschaft, dass sie vom Körper nicht verdaut werden. Dies bedeutet, dass weder Magensäure noch Darm ihnen etwas antun können, sie geraten eigentlich unverändert vom Mund in den Verdauungstrakt.

Das könnte Sie auch interessieren

Beiträge nicht gefunden

Wie gesund ist es, Leitungswasser zu trinken?

Einfach den Wasserhahn aufdrehen und das kühle Nass genießen, ohne näher darüber nachdenken zu müssen – in Deutschland ist dies ohne weiteres möglich. So zumindest die landläufige Meinung! Doch kann man das für bare Münze nehmen und Leitungswasser wirklich bedenkenlos trinken? Und wenn ja, was macht uns da so sicher? Kann man Leitungswasser wirklich bedenkenlos …

Continue reading „Wie gesund ist es, Leitungswasser zu trinken?“

0 Kommentare

Neurodermitis richtig erkennen – Woran merke ich dass ich Neurodermitis habe

Neurodermitis, auch als atopisches Ekzem oder atopische Dermatitis bezeichnet, zählt zweifelsfrei zu den häufigsten Hauterkrankungen weltweit. Sie zeichnet sich durch trockene, häufig schuppende sowie juckende Haut an unterschiedlichen Körperarealen aus. Grundsätzlich kann sich Neurodermitis am ganzen Körper unangenehm bemerkbar machen, besonders häufig betroffen sind allerdings Kopfhaut, Gesicht (Augen, Ohren, Mund, Nase), Nacken, Hals, Ellenbeugen, Hände, …

Continue reading „Neurodermitis richtig erkennen – Woran merke ich dass ich Neurodermitis habe“

0 Kommentare

Digitale Fitness: Warum Deutschland härter trainieren muss

„Wer Neuerungen einführen will, hat alle zu Feinden, die aus der alten Ordnung Nutzen ziehen.“ (Machiavelli) Digitale Technologien: Wie fit sind deutsche Unternehmen? Aus der Evolution ist bekannt, dass nicht die Stärkeren überleben, sondern jene, die sich am besten anpassen können (to fit). Das ist ein permanenter Vorgang, der auch für das Zeitalter der Digitalisierung …

Continue reading „Digitale Fitness: Warum Deutschland härter trainieren muss“

0 Kommentare

Besuche im Silicon Valley bleiben wirkungslos, wenn wir die digitale Sprache nicht lernen.

Wer die Sprache der digitalen Welt nicht lernt, gehört zu den neuen Analphabeten und bleibt passiver Konsument. Die Chefredakteurin der WirtschaftsWoche, Miriam Meckel, schrieb mit „Sprachlos in Seattle“ nicht nur ein Editorial zur Ausgabe 42, die am 7. Oktober 2016 erschien, sondern formulierte ein Plädoyer, das uns auf unserem Weg unterstützt, fit für die Zukunft …

Continue reading „Besuche im Silicon Valley bleiben wirkungslos, wenn wir die digitale Sprache nicht lernen.“

1 Kommentar

Forschungserkenntnisse sowie Szenarien und Projektionen für die Zukunft

Diskurs und Austausch setzen Impulse, helfen Position zu beziehen und Verantwortung zu übernehmen. Sie prägen die Zukunft von Wirtschaftsstandorten, von Unternehmen, Verwaltungen, der Politik, der Hochschullandschaft und jedes einzelnen Bürgers. In ihrem aktuellen eBook „Blick ins Neue“ stellt die Pionierin der Innovationsvernetzung, Univ.-Prof. Dr. Marion A. Weissenberger-Eibl, faktenbasierte Erkenntnisse aus der Forschung sowie Szenarien und …

Continue reading „Forschungserkenntnisse sowie Szenarien und Projektionen für die Zukunft“

0 Kommentare

Impulse zu Mobilität und Arbeitswelten, bei über 200 KMH im ICE4

Mobilität war schon immer ein wichtiger Faktor in unserer Geschichte. Ob für Entdecker, Auswanderer oder Menschen die sich auf der nach Arbeit befanden. In frühen Zeiten einfach per Fuß, auf dem Pferd oder mit dem Schiff. Eine echte Mobilität wurde den Menschen erst mit der Erfindung der Dampflokomotive und anderen modernen Transportmitteln gegeben. Trotzdem waren …

Continue reading „Impulse zu Mobilität und Arbeitswelten, bei über 200 KMH im ICE4“

0 Kommentare

Besuche im Silicon Valley bleiben wirkungslos, wenn wir die digitale Sprache nicht lernen.

Wer die Sprache der digitalen Welt nicht lernt, gehört zu den neuen Analphabeten und bleibt passiver Konsument. Die Chefredakteurin der WirtschaftsWoche, Miriam Meckel, schrieb mit „Sprachlos in Seattle“ nicht nur ein Editorial zur Ausgabe 42, die am 7. Oktober 2016 erschien, sondern formulierte ein Plädoyer, das uns auf unserem Weg unterstützt, fit für die Zukunft …

Continue reading „Besuche im Silicon Valley bleiben wirkungslos, wenn wir die digitale Sprache nicht lernen.“

1 Kommentar

Schöne neue Arbeitswelt: Von Stilblüten, Worthülsen und Labs

Gute Arbeit. Nie waren sie so wertvoll wie heute: Lebenskünstler, die sich nicht als Verwalter ihrer Existenz begreifen, sondern als innerlich unabhängige Gestalter. Was sie hervorbringen, verdanken sie ihrem Können, wozu es allerdings ständige Übung braucht. Sie sind Handwerker ihres eigenen Lebens und gehen einfach „ans Werk“. Die schöpferische Dimension des Begriffs ist auch im …

Continue reading „Schöne neue Arbeitswelt: Von Stilblüten, Worthülsen und Labs“

0 Kommentare

Intelligente Verkehrsnetze brauchen smarte Mautsysteme.

Die Logistik ist nicht nur das Rückgrat des industriellen Handelns, sondern auch Teil vernetzter Wertschöpfungsnetzwerke, die künftig noch verstärkt werden, denn der Mobilitätsbedarf steigt, da sich immer mehr Personen und Güter die gleichen Verkehrswege teilen. Der Einsatz intelligenter Verkehrsnetze ermöglicht eine Optimierung der wirtschaftlichen Nutzung von Verkehrsinfrastruktur. Ziel ist die Verbesserung der nachhaltigen Begleitumstände des …

Continue reading „Intelligente Verkehrsnetze brauchen smarte Mautsysteme.“

0 Kommentare

Im Interview mit Trendbeobachter Mathias Haas. Unser Leben 2030 – Ein Blick in die nahe Zukunft.

Technische Entwicklungen und Mobilität prägen unser Privat- und Berufsleben immer mehr. Wir sind flexibler, erreichbarer, viel unterwegs und ständig online. Das ist die Gegenwart. Aber wie sieht unser Leben 2030 aus? Eines ist sicher: immer mehr Menschen werden mobil sein. Bis 2030 plant die Deutsche Bahn deshalb ihr jetziges Angebot um 25 Prozent zu erweitern. …

Continue reading „Im Interview mit Trendbeobachter Mathias Haas. Unser Leben 2030 – Ein Blick in die nahe Zukunft.“

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.