Cannabidiol, Harmonie für Körper & Seele. Das Zaubermittel gegen Stress und Schmerzen.

CBD zur Balance von Organismus & Seele

CBD (Cannabidiol) ist seit einiger Zeit in aller Munde. Der Wirkstoff wird aus der weiblichen Hanfpflanze Cannabis Sativa gewonnen und zeitigt beruhigende und entzündungshemmende Wirkungen. Im Gegensatz zu seiner Schwestersubstanz THC (Tetrahydrocannabinol) hat CBD keine psychoaktiven Effekte und kann legal erworben werden.

An den Stränden der West Coast entstand ein neues Lifestyle-Gefühl

In der heutigen Zeit machten es vor allem US-amerikanische Stars und Sternchen der Film- und Musikindustrie bekannt. Sie nutzen CBD in Form von Öl und Kristallen. An den Stränden der West Coast entstand ein neues Lifestyle-Gefühl, dass mit etwas Verzögerung auch den Alten Kontinent erobert. Dabei ist Cannabidiol weder neu noch eine modische Erscheinung. Schon vor Tausenden von Jahren waren der Hanf und die Anwendungsgebiete von CBD vielen Urvölkern bekannt. Das jetzige Revival hat also gute Gründe.

Hanf in vorchristlicher Zeit

Lange bevor pharmazeutische Mittel und Medikamente den Gesundheits- und Wellnessbereich dominierten, profitierten die Menschen von Naturprodukten, um ihr Wohlbefinden zu optimieren. Viele Jahre bevor die Chinesische Mauer gebaut wurde, existierte im Reich der Mitte medizinisches Cannabis. Die damaligen Bewohner nutzten Hanf und somit CBD als Anästhetikum. Außerdem wurde aus den Samen der Pflanze wohlschmeckende und bekömmliche Speiseöle gepresst. Die Überlieferungen des Arzneibuches des Tang beschreiben den ganzheitlichen Nutzen. Aus den Wurzeln wurde ein Sud gebraut, welcher die Entfernung von Blutgerinnsel gewährleistete. Mit dem Saft der Blätter wurden Bandwürmer bekämpft. Auch werden Wirkungsweisen beschrieben, welche sich auf psychotische Krankheiten beziehen.

Überlieferungen um das Jahr 1550

Hanf ist eine uralte Nutzpflanze, die viele körperliche und seelische Gebrechen kurieren kann. In Form von CBD wird das alte Wissen wieder modern.
Hanf ist eine uralte Nutzpflanze, die viele körperliche und seelische Gebrechen kurieren kann. In Form von CBD wird das alte Wissen wieder modern.
In den Niederlanden wurden im dritten Jahrtausend v.Chr. in Gelderland Gräber gefunden, in denen eine Hanfform als Grabbeigabe enthalten war. Archäologen gehen davon aus, dass diese als Schmerzmittel Verwendung fanden. Auch aus dem Alten Ägypten gibt es Überlieferungen um das Jahr 1550 vor unserer Zeitrechnung. Sie besagen, dass die damaligen Zeitgenossen die Wirkstoffe der Hanfpflanze zur Heilung von Hämorrhoiden und Augenschmerzen anwendeten. In Indien waren die Substanzen der Hanfpflanze allgegenwärtig und fanden Eingang in die Naturmedizin Ayurveda. Die Griechen heilten ihre Wunden damit und getrocknete Hanfblätter wurden gegen Nasenbluten eingesetzt. Die Samen weichten sie in Wasser oder Wein ein und nutzten den Extrakt zur Behandlung von Schmerzen und Entzündungen.

Mittelalter und Neuzeit

In der islamischen Welt galt die Pflanze als Allheilmittel. Sie wurde zwischen dem 8. und 18. Jahrhundert von den belesenen arabischen Ärzten in großem Umfang als Entzündungshemmer, Schmerzmittel, Antiepileptikum und gegen Übelkeit verabreicht. In unserem Kulturkreis erweckte Hanf erst Mitte des 19. Jahrhunderts therapeutisches Interesse. So gab es vor 1937 mindestens 2000 Patentarzneimittel, die von über 280 Herstellern produziert wurden.

Danach wurde es ruhig um die Pflanze. Die bekannteste Theorie darüber ist jene, dass mit dem Aufkommen der Spritze und injizierbaren Arzneimitteln der Gebrauch von Cannabis zurückging.

Zudem wurde kurz vorher das Aspirin erfunden, welche die schmerzlindernden Substanzen des Cannabis in der Medikamentenproduktion zurückdrängte. Selten Beachtung bei diesen Erklärungsansätzen findet das Cannabisverbot. Dieses wurde Mitte der 30er Jahre in den USA und später in den Vereinten Nationen implementiert und dürfte der eigentliche Grund dafür sein, dass Cannabis bis vor Kurzem in der Versenkung verschwunden war.

Heutige Anwendungsgebiete von CBD

Es ist auffällig, dass sich die heutigen Anwendungsbereiche oft mit denen der alten Meister überschneiden. CBD als Tropfen oder Öl leisten vor allem in der Stressbewältigung und in der Schmerztherapie hervorragende Dienste. Cannabidiol stärkt das Immunsystem und sorgt bei Patienten von Autoimmunkrankheiten für Linderung. Anfälle von Multipler Sklerose und bei rheumatischer Arthritis gehen in ihrer Anzahl und Ausprägung zurück. Auch bei Arthrose sprechen die Anwender von einer bemerkbaren Verbesserung ihres Krankheitsbildes.

Die entspannenden Wirkungen von CBD finden Anklang bei der Stressbewältigung. Dieser ist in der Regel Ausgangspunkt einer Reihe psychotischer Krankheitsbilder. Insbesondere schwere Depressionen können unter Anwendung von CBD Öl zu leichten umgewandelt werden. Angstzustände werden abgemildert und Panikattacken die Spitze genommen. Und so trägt CBD entscheidend dazu bei, im Alltag das harmonische Wohlbefinden zu gewährleisten.

Weitere sehr interessante Beiträge

Welcher Traum deutet auf eine Schwangerschaft hin

Welcher Traum deutet auf Schwangerschaft hin. Neue Traumdeutung.

Das Traumsymbol Schwangerschaft lässt sich je nach Kontext verhältnismäßig leicht deuten. Zunächst ist natürlich wichtig, ob eine reale Schwangerschaft vorliegt. Aufgrund der natürlichen Umstände ist es nämlich vollkommen normal, dass man vermehrt von Schwangerschaft träumt, wenn man selbst schwanger ist. Wenn ihr Wunsch ist, ein Kind zu bekommen, wirkt sich das auch in den Träumen …

Continue reading „Welcher Traum deutet auf Schwangerschaft hin. Neue Traumdeutung.“

2 comments
Schleim im Hals ohne Husten

Was hilft gegen Schleim im Hals ohne Husten. 5 Natürliche Schleimlöser.

Auch ohne richtige Erkältung kann der Schleim im Hals unangenehm sein. Besonders am Morgen, direkt nach dem Aufstehen, kommt es zu Räuspern und Husten. Obwohl es banal klingt: Der einfachste und natürlichste Weg, Schleim im Hals loszuwerden, ist das Husten. Es gibt allerdings noch weitere natürliche Möglichkeiten, dem Schleim im Hals zu mildern. Das hilft …

Continue reading „Was hilft gegen Schleim im Hals ohne Husten. 5 Natürliche Schleimlöser.“

0 Kommentare
Naturkosmetik von naturenjoy

Bio, Vegan oder Naturbelassen – Welche Kosmetik kann mit gutem Gewissen verwendet werden.

Naturkosmetik ist dermatologisch getestet und verwendet ausschließlich Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau. Sie bietet für problematische Haut, für Irritationen der Haut und für viele andere Hautprobleme eine wirkungsvolle und verträgliche Pflege. Es werden ausschließlich natürliche Duftstoffe und keine synthetischen Zusätze verwendet. Für den Hautschutz von älteren und jüngeren Personen, für Babys und Kinder, deren Haut …

Continue reading „Bio, Vegan oder Naturbelassen – Welche Kosmetik kann mit gutem Gewissen verwendet werden.“

0 Kommentare
Morgens immer verschleimter Rachen

Morgens immer verschleimter Rachen und Hals. 3 Ursachen und was hilft dagegen.

Morgens nach dem Aufwachen immer verschleimter Rachen Dein Hals scheint chronisch verschleimt zu sein, obwohl du keine Erkältung hast? Ständig Schleim im Hals und Rachen zu haben, oftmals verbunden mit einem Räusperzwang, kann sehr belastend sein. Welche Gründe dahinter stecken können und was gegen den verschleimten Rachen hilft? Wir haben uns schlau gemacht. Morgens immer …

Continue reading „Morgens immer verschleimter Rachen und Hals. 3 Ursachen und was hilft dagegen.“

Ideen zum Lebkuchenhaus verzieren

Lebkuchenhaus verzieren. Ideen zum Lebkuchenhaus verzieren

Nicht nur mit Zuckerguss lassen sich Lebkuchen verzieren. Sie können jegliche Zutaten nutzen, um die Weihnachtsplätzchen zu verschönern. Verwenden Sie zum Beispiel Rosinen, Mandelblättchen und -splitter, Kandiszucker, Zuckerstreusel, Kokosraspeln, Schokoladenstücke und kandierte Früchte, um die Lebkuchen noch schmackhafter zu machen. Weitere interessante Beiträge

0 Kommentare

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.