Bielefelder Unternehmen setzt Meilenstein für nachhaltige Produktion von Kondomen in Deutschland.

Kondom-Kampagne - get closer / Vertrauensvoll und leidenschaftlich mit Ritex Kondomen und Gleitmitteln

Das Bielefelder Unternehmen Ritex hat sich für das Jahr 2020 vorgenommen, einen echten Meilenstein für die nachhaltige Produktion von Kondomen zu setzen. „Das Thema Nachhaltigkeit steht für uns schon seit vielen Jahren ganz oben auf der Agenda, da es nach unserem Verständnis in besonderem Maße das moderne Made in Germany repräsentiert“, so Ritex Geschäftsführer Robert Richter.

Den ökologischen Fußabdruck des Unternehmens deutlich verbessert

Am Produktionsstandort in Bielefeld habe man schon viele Projekte umgesetzt, welche den ökologischen Fußabdruck des Unternehmens über die Jahre deutlich verbessert haben. „Seit Beginn dieses Jahres beziehen wir zudem unsere Haupt-Energieträger, Strom und Erdgas, von Unternehmen, die ihre Energie nicht nur CO2-neutal herstellen bzw. über entsprechende Zertifikate CO2-neutralisieren, sondern die darüber hinaus aktiv in ökologisch und sozial nachhaltige Projekte investieren“, so Richter weiter. Besonders stolz ist man bei Ritex jedoch darauf, das europaweit erste Unternehmen zu sein, welches Kondome aus Naturkautschuklatex von FSC-zertifizierten Plantagen herstellt.

„Wir sind sehr froh, dass es über den FSC nun endlich einen international anerkannten Standard gibt. Dieser bietet den Konsumenten eine verlässliche Orientierung, dass Naturkautschuklatex, der Hauptrohstoff von Kondomen, sozial fair und ökologisch nachhaltig gewonnen worden ist“, freut sich Robert Richter.

Im Rahmen einer Sonder-Edition eine innovative Kartonage getestet

Ritex PRO NATURE Kondomsortiment: Extra feucht, mit Noppen und klassisch.
Ritex PRO NATURE Kondomsortiment: Extra feucht, mit Noppen und klassisch.
Auch im Bereich der Verpackung konnte man große Schritte nach vorne machen. „Im letzten Jahr haben wir im Rahmen einer Sonder-Edition eine innovative Kartonage getestet, die zu 50% aus Grasfasern bestand“, so Elena Reimer, Pressesprecherin bei Ritex. Diesen innovativen Ansatz habe man für PRO NATURE noch einmal deutlich verbessert, indem man den Frischfaseranteil der Kartonage durch Recyclingpapier ersetzt hat. Auch bei den Siegelbriefchen wurde zumindest ein Teil der Folienbestandteile durch Papier ersetzt, sodass man auf allen Ebenen den Nachhaltigkeitsansatz verbessern konnte.

SENSITIV Kondome sind extra feucht

Mit insgesamt drei neuen Produkten wird die neue PRO NATURE Range in Deutschland ab April 2020 im Handel erhältlich sein. Dabei ist für jeden etwas dabei: Die SENSITIV Kondome sind extra feucht, mit Noppen stimulieren die INTENSIV Kondome und wer es klassisch mag, der wählt Ritex CLASSIC Kondome. Hier finden Sie direkt weitere Informationen.

Über Ritex

Die Ritex GmbH wurde 1948 gegründet. Das Unternehmen produziert und vertreibt Kondome und Gleitmittel, welche ausschließlich in Deutschland hergestellt werden. Die Jahreskapazität beträgt 120 Millionen Kondome. Besonders strenge Qualitätskontrollen sorgen für überzeugende Sicherheit. Jedes Ritex Kondom wird einzeln elektronisch geprüft. Darüber hinaus unterzieht Ritex sein Kondomsortiment freiwillig der strengen Fremdüberwachung durch die staatliche Materialprüfungsanstalt Darmstadt. Alle Ritex Kondome sind mit dem Label „MPA tested“ ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Ohne die Kulturtechnik des Schwimmens wird es dem Volk der Dichter und Denker an Geist und Tiefgang fehlen

Ohne die Kulturtechnik des Schwimmens wird es dem Volk der Dichter und Denker an Geist und Tiefgang fehlen

Charles Sprawson, der seine Kindheit in Indien verbrachte, wo er im unterirdischen Gewölbe eines Prinzenpalastes das Schwimmen lernte, nutzt die Worte des Meeresgottes Proteus in Goethes „Faust II“ als Einladung, „Ich nehme Dich auf meinen Rücken, vermähle Dich dem Ozean“, das Wesen des Schwimmers zu ergründen. Es geht ihm aber auch um die epische, „homerische …

Continue reading „Ohne die Kulturtechnik des Schwimmens wird es dem Volk der Dichter und Denker an Geist und Tiefgang fehlen“

2 comments
Visionäre von heute - Gestalter von morgen. Ein Buch über Ärmel hochkrempeln und Anpacken

Visionäre von heute – Gestalter von morgen. Ein Buch über Ärmel hochkrempeln und Anpacken

Tobias Loitsch, Leiter des NeuInstituts für Technologie in Wirtschaft und Gesellschaft, im Gespräch mit Dr. Alexandra Hildebrandt, Publizistin, Nachhaltigkeitsexpertin und Wirtschaftspsychologin. Tobias Loitsch: Im September 2018 erscheint beim Verlag SpringerGabler das von Ihnen und dem Unternehmer Werner Neumüller herausgegebene Buch „Visionäre von heute – Gestalter von morgen“. Wie ist die Idee dazu entstanden? Gab es …

Continue reading „Visionäre von heute – Gestalter von morgen. Ein Buch über Ärmel hochkrempeln und Anpacken“

0 Kommentare
Digitale Fitness in Deutschland

Digitale Fitness. Warum Deutschland härter trainieren muss.

Digitale Fitness in Deutschland und Digitalisierung in Deutschland Wer Neuerungen einführen will, hat alle zu Feinden, die aus der alten Ordnung Nutzen ziehen. (Machiavelli) Digitale Technologien: Wie fit sind deutsche Unternehmen? Aus der Evolution ist bekannt, dass nicht die Stärkeren überleben, sondern jene, die sich am besten anpassen können (to fit). Das ist ein permanenter …

Continue reading „Digitale Fitness. Warum Deutschland härter trainieren muss.“

0 Kommentare
Besuche im Silicon Valley bleiben wirkungslos, wenn wir die digitale Sprache nicht lernen.

Besuche im Silicon Valley bleiben wirkungslos, wenn wir die digitale Sprache nicht lernen.

Wer die Sprache der digitalen Welt nicht lernt, gehört zu den neuen Analphabeten und bleibt passiver Konsument. Die Chefredakteurin der WirtschaftsWoche, Miriam Meckel, schrieb mit „Sprachlos in Seattle“ nicht nur ein Editorial, sondern formulierte ein Plädoyer, das uns auf unserem Weg unterstützt, fit für die Zukunft zu werden: Er geht über „Code“ als die neue …

Continue reading „Besuche im Silicon Valley bleiben wirkungslos, wenn wir die digitale Sprache nicht lernen.“

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.