Wunderbare Tarte mit grünem Spargel zur Saisoneröffnung

Die Spargelsaison ist eröffnet. Und Liebhaber dieses feinen Gemüses werden wieder auf dem Wochenmärkten oder sogar direkt beim Gärtner fündig. Die edlen Stangen in grün und weiß bilden einen ausgezeichnete Harmonie mit anderen kostbaren Zutaten in der Küchen.

Zusammen mit mealy-App, der einzigartigen Koch-App für Food-Blogger und Genuss Liebhaber möchten wir euch heute Sonja Stötzel mit Ihrem Food Blog Madame Cuisine vorstellen. Dazu passend natürlich gleich ein leckeres Rezept von Sonja.

Wunderbare Tarte mit grünem Spargel

Dazu wird benötigt..

  • 1 Packung Blätterteig (Tiefkühl)
  • 1 Bund grünen Spargel
  • 200g Schmand oder saure Sahne
  • 1-2 Eier, je nach Größe
  • Salz, Pfeffer und Muskat
  • 50g frisch geriebenen Parmesan

Und so geht es..
1. Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Tarte-Form (Auflaufform) mit dem
Blätterteig auskleiden, dabei am Rand etwas hochziehen.

2. Spargel waschen und die holzigen Enden abschneiden. Grüner Spargel muss nicht geschält
werden. Dicke Stangen der Länge nach halbieren, dünne Stangen ganz lassen.

3. Schmand oder saure Sahne mit den Eiern verquirlen, kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat
würzen und auf den Blätterteig streichen. Die Spargelstangen dicht an dicht darauf
verteilen. Zum Schluss den geriebenen Parmesan darüber streuen.

4. 30 Min im Ofen backen. Kurz abkühlen lassen und am besten lauwarm genießen.

Wenn ihr Lust habt mehr zu über Madame Cuisine zu erfahren. Dann schaut doch mal direkt vorbei.

  • Hier gibt es einfach Rezepte ohne viel Tam-Tam
  • Saisonale Zutaten, gerne regional
  • Bewusstsein für Ökologie und Nachhaltigkeit

Food Bloggering Sonja Stötzel

Sonja Stötzel Madame Cuisine Sonja lebt in München und ist in ihrem wirklichen Leben Physiotherapeutin, Mutter von 2 Kindern, eine liebevolle Ehefrau, und ein Organisationstalent. Nachdem sie so gerne backt und kocht, war Ende 2013 die Idee für Madame Cuisine geboren.

Sie liebt einfach den Umgang mit Lebensmitteln, zu sehen wie ein Gericht langsam Form annimmt, wie der Duft von Kräutern, Gewürzen oder Gebackenem langsam durch die Wohnung zieht.

Von Food-Bloggern inspiriert!

mealy-startupMEALY. Die mealy-App ist eine tolle Koch-App für Food-Blogger-Rezepte. Als App-Nutzer folgst du nicht nur deinen Lieblings-Food-Bloggern, sondern erhälst zusätzlich noch einen individuellen Feed mit wunderbaren Rezept-Vorschlägen ganz nach deinem persönlichen Geschmack.

Die Vorschläge lassen sich sogar nach der eigenen Ernährungsweise anpassen, so dass etwa nur vegane oder glutenfreie Rezepte vorgeschlagen werden. Ideal für eine bewusste Ernährung und ein einzigartiges Kocherlebnis.

Das könnte Sie auch interessieren

Der lange Weg zur Achtsamkeit oder warum Achtsamkeit so stressig ist.

Achtsamkeit ist ein schönes Wort, es hat etwas Sanftes, Behutsames – „Achtsam…“, aufeinander achten, liebevoll mit sich und anderen umgehen… hach…. Aber es hat auch etwas Hartes „…keit“. Und über dieses „-keit“ stolpert man, beim Versuch achtsam zu sein. Dieses „-keit“ nervt, frustriert, bringt Zweifel oder verlockt, alles andere zu tun, nur nicht achtsam zu […]

Wer Yang sagt, sollte auch Yin sagen. Über die besondere Magie von Yin Yoga.

Ich bin nach jahrelanger Yogapraxis auf Yin Yoga gestoßen und es hat mich verzaubert. In diesem Artikel möchte ich dir erzählen warum: Wenn du normalerweise Vinyasa, Hatha Flow, Power, Ashtanga oder einen ähnlichen Yogastil praktizierst, wirst du dich in deiner ersten Yin Yoga – Stunde sicherlich über so einiges wundern. Diese eben genannten, bekanntesten und […]

Die Sehnsucht nach dem Sinn und steht im Zusammenhang mit Optimismus.

„Sei mal positiv. Glaub an das Gute und Richtige! Erkenne deine Stärken und Möglichkeiten!“ Das sagte die Fernsehköchin und Autorin Sarah Wiener kürzlich im FOCUS nicht einfach so dahin, sondern gezielt. Weil sie Menschen ins Herz treffen und sie bewegen möchte „aufzustehen“. Auch wenn das Kommende ungewiss ist und viele mit dem Begriff Urvertrauen nichts […]