Gibt so viele Wege zum Glück

Nicht nur, wenn wir uns an die Kindheit mit den Märchen der Gebrüder Grimm erinnern, an Hans im Glück, wird es intuitiv der dritte Wunsch sein. Auch müssen wir keine Philosophen vom Schlage eines Aristoteles sein, für den Glück das allerhöchste Gut war. Wir spüren es einfach…

Das Glück scheint viel wert

Doch was ist Glück und wie erreichen wir es? Wir ahnen, dass hier die Wissenschaft noch ordentlich Forschungsarbeit leisten muss, aber immerhin gibt es ein paar Ansätze. So haben beispielsweise Psychologen und Neurowissenschaftler herausgefunden, dass uns das Glück allemal lieber ist als Vermögen, sogar lieber als Gesundheit, ja selbst als die Liebe. Das Glück scheint viel wert und mit Aristoteles und den Gebrüdern Grimm sehen wir, dass wir zu früheren Zeiten wohl besser darüber Bescheid wussten als heute.

Grundrecht auf Glück und der Weltglückstag

Freundlicherweise hat uns Bhutan an die Bedeutung des Glücks auch in heutiger Zeit erinnert, eines der kleinsten und abgelegensten Länder der Welt. Aber wahrscheinlich muss man klein und abgelegen im Himalaya leben, um wirklich etwas von Glück zu verstehen und gar ein Grundrecht auf Glück zu schaffen.

Auch nimmt das winzige Königreich Bhutan insofern eine weltweite Vorbildfunktion ein als das es das Bruttonationalglück neben das Bruttonationaleinkommen stellt. Eigens dafür hat es eine Staatskommission geschaffen, die vom ehemaligen Chefausbilder des Internationalen Roten Kreuzes geleitet wird. Solchermaßen über die Bedeutung des Glücks belehrt, haben die Vereinten Nationen für den 20. März eines jeden Jahres den Weltglückstag ausgerufen. Begangen wird der International Day of Happiness am Montag nun das fünfte Mal.

Übernimm Verantwortung für Dich und Dein Leben – Verantwortung zu übernehmen bedeutet, sich nicht seinem Schicksal zu ergeben, sondern die Kontrolle über sein eigenes Leben zu haben und zielgerichtet seine Ideen und Ideale zu verwirklichen. Warte nicht darauf, dass sich alles ändert, nur Du allein bestimmst Dein Schicksal. Finde heraus was

Du wirklich willst und verwirkliche es – Sei von Dir selbst überzeugt, gehe gelassen Deinen Weg.
Es gibt so viele Wege zum Glück wie es Menschen gibt, entscheidend ist es, seinen eigenen Weg zu finden und sich dafür zu entscheiden ihn zu gehen. Ein gesundes Selbstbewusstsein ist entscheidend um unsere Ziele zu verwirklichen und unseren Weg zu gehen. Es ist wichtig unsere Individualität zu schätzen und unsere Meinung nach außen zu vertreten.

Richte Dich beständig auf die Gegenwart aus, lebe bewusst – Spiritualität läuft letztlich darauf hinaus sich immer auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren. Vergangenheit und Zukunft finden nur in unserem Geist statt, die meisten Gedanken kreisen darum was war und „was sein könnte. Wenn wir uns auf den Moment ausrichten, wird jeder Augenblick zu einer wunderbaren Erfahrung der Unendlichkeit!

Entwickle Dein Körperbewusstsein, bringe Deine Energie zum fließen – Bewegung hilft dem Körper gesund und fit zu sein. Mit Hatha Yoga kannst Du ein feines Gespür für seine Funktionen entwickeln. Durch das Körperbewusstsein schulst Du Deine Wahrnehmung und kannst mit Deiner Umwelt besser interagieren. Finde heraus was Dir Energie gibt, um Dich daran zu orientieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Papierkalender boomt trotz digitaler Konkurrenz

Das Smartphone ist unser ständiger Begleiter. Die Digitalisierung greift scheinbar in alle Lebensbereiche über, dennoch ist die Organisation des Smartphones bei vielen Nutzern einigermaßen chaotisch. Wir telefonieren, chatten, machen Fotos und tauschen sie aus. Mails werden verschickt, Musik wird gespeichert und es werden Screenshots gemacht. Selbstverständlich gibt es auch zahlreiche Anwendungshilfen um Termine und Aufgaben […]

0 comments

Alleinreisen trotz Beziehung? HalfHalfTravel: So kreativ geht Liebe auf Distanz

Es gibt wohl kaum jemanden, der nicht gern verreist. Die meisten Menschen freuen sich auf ihren zweiwöchigen Sommerurlaub am Sandstrand. Manche gehen nach der Schule oder dem Studium für einige Zeit ins Ausland oder machen eine Weltreise. Einige wenige packen ihr ganzes Leben in einen Rucksack und entscheiden sich, als digitale Nomaden zu reisen und […]

0 comments

8 Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Alltag

Viele Menschen würden gern nachhaltiger leben, doch leicht ist das scheinbar nicht immer. Vor allem der Anfang erscheint vielen Menschen so schwer, dass sie es lieber ganz sein lassen. Dabei reichen bereits ein paar kleine Tricks, um den Einstieg in eine nachhaltigere Lebensweise zu schaffen. Der Rest entwickelt sich dann ganz von allein. Wichtig ist […]

0 comments

Besuche im Silicon Valley bleiben wirkungslos, wenn wir die digitale Sprache nicht lernen.

Wer die Sprache der digitalen Welt nicht lernt, gehört zu den neuen Analphabeten und bleibt passiver Konsument. Die Chefredakteurin der WirtschaftsWoche, Miriam Meckel, schrieb mit „Sprachlos in Seattle“ nicht nur ein Editorial zur Ausgabe 42, die am 7. Oktober 2016 erschien, sondern formulierte ein Plädoyer, das uns auf unserem Weg unterstützt, fit für die Zukunft […]

1 comment


Alpenüberquerung zu Fuß – eine Wanderung gegen den inneren Schweinehund.

Die Alpen überqueren, aber wie genau? Die Alpen haben viele von uns schon einmal in ihrem Leben überquert. Vom Flugzeug haben wir auf die schneebedeckten Gipfel heruntergeblickt, durch das Zugfenster oder durch die Scheibe des Autos haben wir die vorbeiziehende Landschaft genossen. Doch wer kann schon von sich behaupten, die Alpen zu Fuß überwunden zu […]

0 comments

Zeit für Motivation. Mehr Zeit statt Geld.

Das Büro ist aufgeräumt, ein paar letzte Mails verschickt, der Laptop klappt zu und bleibt es für einige Monate. Die Arbeit wird erst einmal eine Zeit lang hinter sich gelassen, endlich Zeit für das eigene Projekt oder die lang geplante Reise. Es gibt wohl kaum Arbeitnehmer, für die diese Vorstellung nicht verlockend erscheint. Tatsache ist: […]

1 comment

Was italienische Stiefel und steinerne Zipfelmützen mit Sommerurlaub zu tun haben.

Lauscht man den Erzählungen über in Italien verbrachte Urlaube, wird meist über die bekannten Städte Rom, Venedig und Mailand, über den Gardasee oder andere beliebte Regionen wie die Toskana oder die italienische Rivera berichtet. Doch das Land der Pizza und Pasta hat noch mehr zu bieten. Eine Reise in den Absatz des italienischen Stiefels und […]

0 comments


Schönes Skandinavien: Ein „erlesener“ Wegweiser zu Dingen und Orten.

Alles, was wirklich wichtig ist, finden wir im „Schönen Skandinavien“. Das gleichnamige Buch von Kajsa Kinsella, die 1974 im Süden Schwedens geboren wurde, ist nicht einfach nur ein unterhaltsamer sommerlicher Begleiter, sondern auch ein kluger Wegweiser zu Dingen und Orten, die eine Art Beziehungsgewebe schaffen zu unserem Leben hier und heute. Die skandinavischen Länder gehören […]

2 comments

Packt Euren Rucksack leicht. Das ist Minimalismus der Nachhaltigkeit.

„Ich neige sehr dazu, aus dem Rucksack zu leben und Fransen an den Hosen zu haben“, schreibt Hermann Hesse in seinem Bändchen „Wanderung“, das 1920, mitten in der wirtschaftlichen Depression, in Berlin erschien. Die Erzählung beruht auf Wanderungen, die er zwischen 1916 und 1918 von Bern aus übernommen hat. Rucksackwanderungen, die damals zum Lebensstil gehörten, […]

2 comments

Wie Wandern ganz besondere Gefühle in uns wecken kann.

Vieles ist heute in die virtuelle Welt „abgewandert“. Und weil „Digital der neue Standard“ (Andre Wilkens) ist, werden physische Orte mit Dingen, die man mit allen Sinnen erleben und anderen physisch begegnen kann, besonders. Es verwundert deshalb nicht, dass immer mehr Menschen das Wandern für sich entdecken. Der Deutsche Alpenverein verzeichnete 2012 den größten Zulauf […]

5 comments

Augen auf beim Urlaubskauf – so geht es sicher auf die nächste Reise!

Die Planung des Sommerurlaubs mag für Frühbucher längst abgeschlossen sein, doch für viele andere Reisende geht sie jetzt in die heiße Phase. Durch eine Reihe von Anschlägen in Europa und die allgemein kritische Sicherheitslage in der Welt, scheint das ideale Reiseziel jedoch nicht mehr so leicht zu finden zu sein. Immer öfter stellt sich die […]

0 comments