Wie Digitalisierung zu innovativen Wegen in der Zahnmedizin führt.

Fortlaufend neue Wege zu beschreiten, ist ein wesentlicher Bestandteil der Medizin. Stets haben sich Kenntnisse erweitert und moderne technische Entwicklungen sorgten für bahnbrechende Veränderungen, die Heilmethoden hervorbrachten, von welchen unsere Vorfahren nicht zu träumen wagten. In unserer heutigen Welt, in der sich die „Digitalisierung“ mit enormer Geschwindigkeit in immer neue Bereiche vorwagt, stehen der medizinischen Forschung Möglichkeiten offen, die Therapieformen hervorbringen, die in ihrer Effizienz bisher undenkbar waren.

Die zunehmende Digitalisierung des gesamten gesellschaftlichen und privaten Lebens verändert auch die Anforderungen an eine zeitgerechte und den Lebenssituationen angepasste Gesundheitsversorgung. Doch eines ist geblieben und wird es wohl auch bleiben: Kein Mensch gleicht dem anderen. Ein Fakt, der Ärzte vor individuelle Herausforderungen stellt, wenn es darum geht für jeden Patienten die beste Therapie zu finden.

Individuelle Beschaffenheit des einzelnen Körpers von Patienten

Dentaprime 3D Drucker. Quelle: travelmedicus.com

Zwar gibt es schon seit Jahrzehnten Implantate und Prothesen für den Körper, aber egal ob Zahnersatz, Kniegelenke, oder Hüften, die künstliche „Teile“ waren bisher immer ein Standardprodukt, das bestenfalls in verschiedenen Größen und Farben hergestellt wurde. Auf die individuelle Beschaffenheit des einzelnen Körpers von Patienten konnte so keine optimale Rücksicht genommen werden.

Genau an dem Punkt „individuelle Beschaffenheit“ setzt die 3D-Drucktechnik an: Mit ihr lässt sich etwa Zahnersatz erzeugen, welcher millimetergenau an die Kiefer-Anatomie angepasst wird und somit einen perfekten Sitz erlangt. Dazu kommt im Bereich Zahnmedizin das so genannte „SKY fast und fixed Verfahren“ zur ausschließlich sofort belastbaren Implantation zum Einsatz. Welche eine ideale Kombination der Möglichkeiten des durch 3D Druck hergestellten Zahnersatzes und einer schonenden aber hoch wirkungsvollen Behandlungsmethode bietet.

Innovationstreiber in Varna am schwarzen Meer

Auf diesem Gebiet ist die Dentaprime Zahnklinik führend und gilt als Innovationstreiber wenn es darum geht, die Möglichkeiten der Digitalisierung zu nutzen und für den Patienten spezielle Vorteile zu generieren. Die gesamten Arbeitsabläufe der Klinik, welche ihren Sitz in Varna am schwarzen Meer hat, sind digitalisiert. Von der ersten DVT-Aufnahme über den Gesichtsscan und die Kieferregistrierung bis hin zur digitalen Abdrucknahme am Stuhl.

Dabei werden alle dentalen Patientendaten in einer klinikeigenen Cloud gespeichert und stehen so allen beteiligten Medizinern im gesamten Prozess der Behandlung zur Verfügung. Durch die digitale Diagnostik kann schon im Voraus genau geplant werden, an welcher Stelle und in welcher Positionierung ein Implantat eingesetzt werden muss, um sich optimal den Gegebenheiten des Patienten anzupassen.

Ein ästhetisch und funktional perfektes Ergebnis

CAD/CAM Arbeitsplatz. Quelle: travelmedicus.com

Dazu zählen auch CAD/CAM Zahntechnik-Spezialisten der Dentaprime Klinik, welche an großen Bildschirmen die Teile mit höchster Präzision für ein ästhetisch und funktional perfektes Ergebnis formen. Mit den so erstellten Daten werden die 3D Drucker gespeist, welche daraus fast so perfekte Bohrschablonen, Modelle und provisorischer Zahnersatz „drucken“, dass fast keine Nacharbeiten mehr nötig sind. Das Rohmaterial wird dabei durch den 3D Drucker Schicht-für-Schicht millimetergenau aufgebracht und in eine dreidimensionale Form gebracht.

Individuelle Gebissstrukturen jedes Patienten können so realisiert werden. Nicht nur bei Kronen und Inlays entfällt das für Patienten oft unangenehme Abdrucknehmen, sondern für jeglichen zu erstellenden Zahnersatz. Mit Hilfe eines Intraoralscanners erfolgt eine „digitale Abdrucknahme“ welcher digitale Bilder erstellt, die in dreidimensionale Daten umgewandelt werden. Somit kann ein Zahnersatz erstellt werden, der den Ansprüchen und Bedürfnissen des Patienten mehr als genügt.

  • Steigerung der Sicherheit sowie Kosten- und Zeitersparnis.
  • Hohe Präzision aufgrund der digitalen Diagnostik.
  • 3D-Volumentomographie und dcomputergestützte Implantatplanung.
  • Der komplette Workflow unter einem Dach der Klinik.
  • Digitale Prozesse von der Diagnostik über die Planung bis zur Behandlung.

Zahnhygiene in der Hektik und Schnelligkeit des Alltags

Dr. Dr. Regina Schindjalova

Gesunde Zähne erleichtern nicht nur das Essen, sie sind auch eine Basis des gesamten Wohlbefindens.

„Obwohl es in unserer modernen Gesellschaft mit der Riesenauswahl an Zahncremes und elektronischen Zahnbürsten fast unvorstellbar ist, dass Menschen ihre Zähne fast komplett verlieren, ist es gerade die Hektik und Schnelligkeit des Alltags, welche keine Zeit mehr lässt für eine richtige Mundhygiene“

Sagt Dr. Dr. Regina Schindjalova, wissenschaftliche Leiterin der Dentaprime-Zahnklinik in Varna.

Eine gute Mund-Hygiene sorgt dafür, dass sich gefährliche Bakterien und Mikroorganismen, die Zähne und Zahnfleisch angreifen sowie zerstören können, nicht weiter ausbreiten. Blutendes Zahnfleisch und Mundinfektionen werden so wirksam im Vorwege bekämpft. Denn grundsätzlich gilt es das natürliche Zahnmaterial zu erhalten.

Weiterführende Informationen

An der Küste des Schwarzen Meeres

Varna (Warna) ist die größte Stadt an der Schwarzmeerküste Bulgariens mit einem mediterranen Klima. So liegen die mittleren Sommertemperaturen oft bei ca.25 Grad. Die Nähe zu mehreren Sommerkurorten verwandeln Varna in den Sommermonaten in ein beliebtes Ziel für Touristen. Die Hafenstadt ist kulturelles Zentrum und ist bekannt für seine Festivals. Im Archäologischen Museum der Stadt wird zudem der älteste Goldschatz der Welt aufbewahrt.

Hier direkt zur Dentaprime Klinik        Dentaprime bei Facebook.

Das könnte Sie auch interessieren

Alleinreisen trotz Beziehung? HalfHalfTravel: So kreativ geht Liebe auf Distanz

Es gibt wohl kaum jemanden, der nicht gern verreist. Die meisten Menschen freuen sich auf ihren zweiwöchigen Sommerurlaub am Sandstrand. Manche gehen nach der Schule oder dem Studium für einige Zeit ins Ausland oder machen eine Weltreise. Einige wenige packen ihr ganzes Leben in einen Rucksack und entscheiden sich, als digitale Nomaden zu reisen und […]

Besuche im Silicon Valley bleiben wirkungslos, wenn wir die digitale Sprache nicht lernen.

Wer die Sprache der digitalen Welt nicht lernt, gehört zu den neuen Analphabeten und bleibt passiver Konsument. Die Chefredakteurin der WirtschaftsWoche, Miriam Meckel, schrieb mit „Sprachlos in Seattle“ nicht nur ein Editorial zur Ausgabe 42, die am 7. Oktober 2016 erschien, sondern formulierte ein Plädoyer, das uns auf unserem Weg unterstützt, fit für die Zukunft […]

Alpenüberquerung zu Fuß – eine Wanderung gegen den inneren Schweinehund.

Die Alpen überqueren, aber wie genau? Die Alpen haben viele von uns schon einmal in ihrem Leben überquert. Vom Flugzeug haben wir auf die schneebedeckten Gipfel heruntergeblickt, durch das Zugfenster oder durch die Scheibe des Autos haben wir die vorbeiziehende Landschaft genossen. Doch wer kann schon von sich behaupten, die Alpen zu Fuß überwunden zu […]

Zeit für Motivation. Mehr Zeit statt Geld.

Das Büro ist aufgeräumt, ein paar letzte Mails verschickt, der Laptop klappt zu und bleibt es für einige Monate. Die Arbeit wird erst einmal eine Zeit lang hinter sich gelassen, endlich Zeit für das eigene Projekt oder die lang geplante Reise. Es gibt wohl kaum Arbeitnehmer, für die diese Vorstellung nicht verlockend erscheint. Tatsache ist: […]

Was italienische Stiefel und steinerne Zipfelmützen mit Sommerurlaub zu tun haben.

Lauscht man den Erzählungen über in Italien verbrachte Urlaube, wird meist über die bekannten Städte Rom, Venedig und Mailand, über den Gardasee oder andere beliebte Regionen wie die Toskana oder die italienische Rivera berichtet. Doch das Land der Pizza und Pasta hat noch mehr zu bieten. Eine Reise in den Absatz des italienischen Stiefels und […]

Schönes Skandinavien: Ein „erlesener“ Wegweiser zu Dingen und Orten.

Alles, was wirklich wichtig ist, finden wir im „Schönen Skandinavien“. Das gleichnamige Buch von Kajsa Kinsella, die 1974 im Süden Schwedens geboren wurde, ist nicht einfach nur ein unterhaltsamer sommerlicher Begleiter, sondern auch ein kluger Wegweiser zu Dingen und Orten, die eine Art Beziehungsgewebe schaffen zu unserem Leben hier und heute. Die skandinavischen Länder gehören […]

Packt Euren Rucksack leicht. Das ist Minimalismus der Nachhaltigkeit.

„Ich neige sehr dazu, aus dem Rucksack zu leben und Fransen an den Hosen zu haben“, schreibt Hermann Hesse in seinem Bändchen „Wanderung“, das 1920, mitten in der wirtschaftlichen Depression, in Berlin erschien. Die Erzählung beruht auf Wanderungen, die er zwischen 1916 und 1918 von Bern aus übernommen hat. Rucksackwanderungen, die damals zum Lebensstil gehörten, […]

Wie Wandern ganz besondere Gefühle in uns wecken kann.

Vieles ist heute in die virtuelle Welt „abgewandert“. Und weil „Digital der neue Standard“ (Andre Wilkens) ist, werden physische Orte mit Dingen, die man mit allen Sinnen erleben und anderen physisch begegnen kann, besonders. Es verwundert deshalb nicht, dass immer mehr Menschen das Wandern für sich entdecken. Der Deutsche Alpenverein verzeichnete 2012 den größten Zulauf […]

Augen auf beim Urlaubskauf – so geht es sicher auf die nächste Reise!

Die Planung des Sommerurlaubs mag für Frühbucher längst abgeschlossen sein, doch für viele andere Reisende geht sie jetzt in die heiße Phase. Durch eine Reihe von Anschlägen in Europa und die allgemein kritische Sicherheitslage in der Welt, scheint das ideale Reiseziel jedoch nicht mehr so leicht zu finden zu sein. Immer öfter stellt sich die […]