Wie bekommt man keinen Hängebusen

Wie bekommt man keinen Hängebusen. 7 gute Tipps gegen Hängebusen

Hängebusen sind die unbeliebteste Form der Brust doch wie bekommt man keinen Hängebusen? Um Hängebusen ranken sich viele Mythen und Weisheiten. Selbst wenn Sie noch keine Kinder bekommen haben oder übergewichtig sind ärgern Sie sich über Ihre hängenden Brüste? Dabei ist es gar nicht so schwer etwas gegen hängende Brüste zu tun. Eine Weisheit sagt, dass der „Bleistifttest“ zeigt ab wann es sich um eine Hängebrust handelt. Dabei wird ein Stift unter die Brust geklemmt. Bleibt er in der Brustfalte eingeklemmt, so die Weisheit, handele es sich um eine Hängebrust.

1. Tragen Sie den richtigen BH

Viele Frauen tragen die falsche BH-Größe und das wirkt sich natürlich auf die Brust aus. Denn wenn man als Frau einen BH in der falschen Größe trägt, kann sich das spannende Gewebe in der Brust zurückbilden. Dadurch verlieren Ihre Brüste an Form und es ergeben sich die ungeliebten Hängebusen. Ein richtig passender BH stützt die Brüste und stärkt das Bindegewebe. Ein richtig passender BH sollte, die Brust halten und stützen, aber nicht, sie einengen und quetschen. Probieren Sie doch einfach auch mal einen Tag ohne BH zu verbringen. Sie werden merken, was das für ein befreiendes Gefühl ist.

2. Schränken Sie das Rauchen ein um einen Hängebusen zu vermeiden

Dass Rauchen ungesund ist, wissen wir alle. Aber dass es sogar unsere Brüste hängen lässt, klingt zunächst merkwürdig. Rauchen zerstört die Elastizität der Körpergewebe. Im Gesicht ist dies für jedermann erkennbar, denn es bilden sich wesentlich früher Falten als bei Nichtrauchern. Aber nicht nur im Gesicht lässt die Elastizität der Haut nach, auch an anderen Körperstellen. Dadurch kann es passieren, dass straffe Brüste die Stabilität verlieren und sich ein Hängebusen bildet. Um einen Hängebusen zu vermeiden sollten Sie das Rauchen einschränken oder ganz damit aufhören.

3. Sport und Wechselduschen wirken gegen einen Hängebusen

Nicht nur Sport wirkt sich positiv auf die Haut und das Bindegewebe der Brüste aus. Eine vitaminreiche Ernährung und viel Wasser ist genauso entscheidend um eine Hängebrust zu vermeiden . Ideal ist es, wenn Sie täglich mindestens 2 bis 3 Liter Wasser trinken. So bleibt Ihre Haut gut gepolstert, wirkt straffer und ist besser im Bindegewebe geschützt. Obst und Gemüse sorgen für zusätzlichen Zellschutz und verlangsamen den natürlichen Alterungsprozess.

4. Kalte und warme Wechselduschen für eine straffe Brust

Außerdem gilt es, Gewichtsschwankungen weitestgehend zu vermeiden. Der bekannte Jo-Jo-Effekt ist einer der schlimmsten Feinde der Haut. Wenn Sie noch einen Tipp berücksichtigen wollen, dann nehmen Sie kalte und warme Wechselduschen in Ihr Pflegeprogramm auf, auch diese regen die Durchblutung der Brust an. Natürlich wird die Haut auch von den Genen beeinflusst – aber wer sich gesund ernährt, die Finger von Zigaretten lässt und zusätzlich Sport treibt, wird sich sehr lange an einem straffen Busen erfreuen können. Die oben genannten Tipps zahlen sich auf jeden Fall aus.

5. Tragen Sie einen Sport BH

Sport ist gut und gesund, aber er kann auch Stress für das Brustgewebe bedeuten. Achten Sie gerade bei Sportarten, wo Sie viel laufen darauf, dass Sie einen guten Sport-BH tragen, der Ihren Brüsten ausreichend Halt gibt. Sie sollten beim Laufen nur minimal hüpfen. So kann ein Sport BH die Brust perfekt unterstützen, die natürliche Form jedoch nicht verändern und so gegen hängende Brüste wirken. Um die Brust optimal zur Geltung zu bringen und das Brustgewebe zu entlasten, ist ein exakt sitzender BH zu empfehlen.

6. Pflegen Sie Ihre Brüste

Es klingt ein bisschen merkwürdig, seine Brüste extra einzucremen und zu massieren. Aber es ist tatsächlich das Beste, um die Elastizität Ihrer Brüste zu bewahren. Die meisten Frauen cremen auf die Schnelle nur ihr Gesicht und vielleicht noch Arme und Beine ein, doch die Brüste brauchen auch viel Feuchtigkeit damit kein Hängebusen entstehen.

7. Wie bekommt man keinen Hängebusen mit richtiger Ernährung?

Mit Chips, Süßigkeiten, leckeres Gebäck sollten Sie vorsichtig sein um hängende Brüste zu vermeiden. Denn ungesunde Ernährung landet nicht nur auf unseren Hüften, sondern auch auf den Brüsten. Besser als zusätzliche Mittel ist die natürliche Aufnahme in Form von geeigneten Lebensmitteln gegen eine Hängebrust besser geeignet. Carotine sind unter anderem in Karotten, Mangos, Grünkohl, Süßkartoffeln und Spinat enthalten, dieses leckere Gemüse wirkt manchmal Wunder gegen hängende Brüste.

Wenn Sie sich gesund ernähren, die Finger von Zigaretten lassen und zusätzlich Sport treiben, werden Sie sich lange an einem straffen Busen erfreuen können. Die oben genannten Tipps werden auf jeden Fall wirken, damit Sie keinen Hängebusen oder eine Hängebrust bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Was hilft gegen Hängebrust. Hilfe bei hängender Brust

Was hilft gegen Hängebrust. Hilfe bei hängender Brust Was hilft gegen Hängebrust und gibt es auch Naturmittel? Die besten Übungen gegen Hängebrüste und zur Straffung der Brust sind Liegestützen und Brustpressen. Die Brustpresse trainiert den unteren Muskel der Brüste. Bei den Liegestützen werden der obere und untere Brustmuskel sowie die Muskeln an Oberarmen und Schultern […]

0 comments

Wie bekommt man keinen Hängebusen