Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt.

Wir haben bereits darüber berichtet, was man bei einer Weltreise lernen kann, und dass jeder seinen eigenen Weg finden muss. Ihren eigenen Weg um die Welt haben auch Gwen und Patrick aus Freiburg gefunden. Das Paar ist fast dreieinhalb Jahre um die Welt gereist – ohne ein einziges Mal zu fliegen.

„Und das alles über Land. Nie den Kontakt zur Erde verlieren. Immer die Strecke spüren. Über die Meere mit dem Schiff, denn jeden Meter wollen wir mit all unseren Sinnen wahrnehmen, mit Zeit reisen.“ Schreiben sie auf ihrer Website.

Einmal um die Welt ohne zu fliegen – wie geht das?

Wer es ganz genau wissen will, kann sich das Reisemagazin der beiden Abenteuerlustigen kaufen oder sich ihren Film ansehen. Die Reisereportage „Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt“ lockte über 100.000 Zuschauer in die deutschen Kinos. Gedreht haben Gwen und Patrick den Film komplett allein. Authentisch und ganz nah an ihren Erlebnissen zeigen sie, was sie gesehen und wen sie getroffen haben. Dennoch ist der Film sehr positiv. Über negative und schwierige Erlebnisse berichten die beiden im Magazin. Überall auf der Welt gibt es nette und aufgeschlossene Menschen, stellen sie fest. Das zeigt sich besonders an den zahlreichen Auto- und LKW-Fahrern, die die beiden bereitwillig in ihren Fahrzeugen mitnahmen. Denn die zwei Freiburger sind tausende Kilometer getrampt. Wie sich zeigte, gibt es Länder in denen das besser klappt und welche, in denen es weniger gut geht.

Nicht alles ist planbar

weitGwen und Patrick haben einen Plan für ihre Reise. Aber sie sind auch immer wieder bereit, davon abzuweichen, wenn sich andere, bessere Möglichkeiten ergeben. Besonders gefordert wird ihre Anpassungsbereitschaft als sie feststellen, dass Gwen schwanger ist. Zu diesem Zeitpunkt wollen sie eigentlich durch Sibirien und dann nach Kanada reisen, doch sie beschließen, es etwas langsamer anzugehen. In Mexiko kommt ihr Sohn Bruno auf die Welt und von nun an reisen sie in einem kleinen VW-Bus, um eine Art Zuhause zu haben. Die Reise abzubrechen ist aber zu keinem Zeitpunkt eine Option.

Es war ein aufregender, weiter Weg, den Patrick und Gwen gegangen sind und er wurde für sie zu einer ganz besonderen Geschichte einer Weltreise. Diese Geschichte inspiriert und fasziniert. Sie macht eine unglaubliche Lust darauf, die Welt selbst zu erkunden und zeigt, wie viele tolle Orte unser Planet zu bieten hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Alleinreisen trotz Beziehung? HalfHalfTravel: So kreativ geht Liebe auf Distanz

Es gibt wohl kaum jemanden, der nicht gern verreist. Die meisten Menschen freuen sich auf ihren zweiwöchigen Sommerurlaub am Sandstrand. Manche gehen nach der Schule oder dem Studium für einige Zeit ins Ausland oder machen eine Weltreise. Einige wenige packen ihr ganzes Leben in einen Rucksack und entscheiden sich, als digitale Nomaden zu reisen und […]

0 comments

Alpenüberquerung zu Fuß – eine Wanderung gegen den inneren Schweinehund.

Die Alpen überqueren, aber wie genau? Die Alpen haben viele von uns schon einmal in ihrem Leben überquert. Vom Flugzeug haben wir auf die schneebedeckten Gipfel heruntergeblickt, durch das Zugfenster oder durch die Scheibe des Autos haben wir die vorbeiziehende Landschaft genossen. Doch wer kann schon von sich behaupten, die Alpen zu Fuß überwunden zu […]

0 comments

Zeit für Motivation. Mehr Zeit statt Geld.

Das Büro ist aufgeräumt, ein paar letzte Mails verschickt, der Laptop klappt zu und bleibt es für einige Monate. Die Arbeit wird erst einmal eine Zeit lang hinter sich gelassen, endlich Zeit für das eigene Projekt oder die lang geplante Reise. Es gibt wohl kaum Arbeitnehmer, für die diese Vorstellung nicht verlockend erscheint. Tatsache ist: […]

1 comment

Was italienische Stiefel und steinerne Zipfelmützen mit Sommerurlaub zu tun haben.

Lauscht man den Erzählungen über in Italien verbrachte Urlaube, wird meist über die bekannten Städte Rom, Venedig und Mailand, über den Gardasee oder andere beliebte Regionen wie die Toskana oder die italienische Rivera berichtet. Doch das Land der Pizza und Pasta hat noch mehr zu bieten. Eine Reise in den Absatz des italienischen Stiefels und […]

0 comments

Schönes Skandinavien: Ein „erlesener“ Wegweiser zu Dingen und Orten.

Alles, was wirklich wichtig ist, finden wir im „Schönen Skandinavien“. Das gleichnamige Buch von Kajsa Kinsella, die 1974 im Süden Schwedens geboren wurde, ist nicht einfach nur ein unterhaltsamer sommerlicher Begleiter, sondern auch ein kluger Wegweiser zu Dingen und Orten, die eine Art Beziehungsgewebe schaffen zu unserem Leben hier und heute. Die skandinavischen Länder gehören […]

2 comments

Arbeiten, wo andere Urlaub machen – Alltag für digitale Nomaden.

Welcher Student träumt nicht davon, nach dem Abschluss die Welt zu sehen und einen spannenden Job zu ergreifen? Wer hat sich noch nicht gewünscht, dem tristen Büroalltag einmal länger als in einem einwöchigen Urlaub zu entfliehen? Wer würde nicht gern jeden morgen den Strand sehen und seinen Arbeitsplatz in die Sonne verlegen? Warum nicht den […]

1 comment

Wie Wandern ganz besondere Gefühle in uns wecken kann.

Vieles ist heute in die virtuelle Welt „abgewandert“. Und weil „Digital der neue Standard“ (Andre Wilkens) ist, werden physische Orte mit Dingen, die man mit allen Sinnen erleben und anderen physisch begegnen kann, besonders. Es verwundert deshalb nicht, dass immer mehr Menschen das Wandern für sich entdecken. Der Deutsche Alpenverein verzeichnete 2012 den größten Zulauf […]

3 comments

Augen auf beim Urlaubskauf – so geht es sicher auf die nächste Reise!

Die Planung des Sommerurlaubs mag für Frühbucher längst abgeschlossen sein, doch für viele andere Reisende geht sie jetzt in die heiße Phase. Durch eine Reihe von Anschlägen in Europa und die allgemein kritische Sicherheitslage in der Welt, scheint das ideale Reiseziel jedoch nicht mehr so leicht zu finden zu sein. Immer öfter stellt sich die […]

0 comments