Intelligente Verkehrsnetze brauchen smarte Mautsysteme.

Die Logistik ist nicht nur das Rückgrat des industriellen Handelns, sondern auch Teil vernetzter Wertschöpfungsnetzwerke, die künftig noch verstärkt werden, denn der Mobilitätsbedarf steigt, da sich immer mehr Personen und Güter die gleichen Verkehrswege teilen. Der Einsatz intelligenter Verkehrsnetze ermöglicht eine Optimierung der wirtschaftlichen Nutzung von Verkehrsinfrastruktur. Ziel ist die Verbesserung der nachhaltigen Begleitumstände des Verkehrswesens. Die Informations- und Kommunikationstechnologie erfasst und vernetzt dabei die Daten aller Mobilitätsteilnehmer, erstellt Lösungen auf Basis der individuellen Mobilitätsanforderungen der Nutzer und stellt sie zur Verfügung.

Damit soll Mobilität für alle Nutzer u.a. sicherer, effizienter, bezahlbarer, berechenbarer und beherrschbarer werden, was zu einer Entlastung aller Nutzer führt und damit zu einer erleichterten Verkehrsteilnahme mit den dahinterstehenden komplexen Systemen führt. Sie ermöglicht aber auch neue Geschäftsmodelle, wie das Beispiel von Toll4Europe GmbH zeigt.

Eines der weltweit fortschrittlichsten LKW-Mautsysteme

Deutschland verfügt weltweit über eines der fortschrittlichsten LKW-Mautsysteme: Am 13. April 2017 wurde bekannt gegeben, dass T-Systems International GmbH, Daimler AG und DKV EURO SERVICE GmbH + Co. KG ihr Gemeinschaftsunternehmen für die Entwicklung und Erbringung von europäischen elektronischen Mautdiensten („EETS“) für Fahrzeuge größer 3,5t gegründet haben. Zuvor gaben alle zuständigen Kartellbehörden grünes Licht für das Joint Venture. Die zunehmende Anzahl von Unternehmenskooperationen und Joint Ventures wie diesen sind eine Antwort darauf, wie Wissenstransfer in Netzwerken strategisch zum Erhalt der globalen Wettbewerbsfähigkeit beitragen.

Jürgen Steinmeyer (DKV), Mirka Dworschak (T-Systems International), Tom Schneider (Daimler). Foto: Unger)

Daimler AG und DKV EURO SERVICE GmbH + Co. KG sind der bereits als EETS Provider registrierten T-Systems EETS GmbH als Gesellschafter beigetreten. Das Joint Venture firmiert als Toll4Europe GmbH. Ziel ist es, die Komplexität zwischen den nationalen Toll Chargern und Service Providern zu reduzieren. Durch die Anbindung an die Plattform der Toll4Europe GmbH wird es Service Providern jeder Größe als Vertriebspartner möglich sein, ihren Kunden den EETS Dienst anzubieten.

An der Toll4Europe ist T-Systems mit 55 Prozent beteiligt, Daimler hält an dem Unternehmen 30 Prozent, DKV ist mit 15 Prozent beteiligt. Die unternehmerische Führung der Toll4Europe liegt somit bei T-Systems, die ihre mehr als 14 Jahre Mauterfahrung in das Joint Venture einbringt und neben der Technik auch den Vertrieb bei Service Providern verantwortet. Daimler bringt die Expertise für die zukünftige Integration der On-Board Unit in das Fahrzeug ein. Der DKV steuert über 25 Jahre Erfahrung aus dem Mautgeschäft sowie das Know-how über die Abrechnung von 30 europäischen Mauten für aktuell 140.000 Kunden bei.

Nach Unternehmensangaben seien damit die Voraussetzungen dafür geschaffen, die geplante Mautbox in den europaweiten Mautsystemen technisch zu implementieren. Ab 2018 ist die Einführung einer europaweit einsetzbaren Mautbox geplant. Sie soll zum Marktstart Belgien, Deutschland, Frankreich, Österreich und Polen abdecken. Italien, Portugal, Spanien und Ungarn werden sollen zeitnah angebunden werden. Mittelfristig sollen europaweit alle heutigen und künftigen mautpflichtigen Straßen-, Brücken- und Tunnelmauten über nur ein Gerät erfasst werden.

Planung, Vernetzung, Umsetzung und ein hohes Maß an Präzision

An einem solchen Beispiel zeigt sich in besonderer Weise, wie der Wandel in Deutschland von einer klassischen Industrienation zum digitalen Zeitalter konkret vollzogen wird. Dies erfolgt nicht in allen Bereichen mit der gleichen Geschwindigkeit. Umso wichtiger ist es, den Fokus dorthin zu richten, wo die digitale Wirtschaft Treiber für Innovation, Wettbewerbsfähigkeit und nachhaltiges Wachstum ist und das sichtbar wird, was Deutschland im Unternehmenskontext ausmacht: Planung, Vernetzung, Umsetzung, ein hohes Maß an Präzision, aber auch Entscheidungen, die nicht nur analytisch fundiert sind, sondern auch von glaubwürdiger Corporate Social Responsibility zeugen. CSR gibt Anreize zur Innovation, führt zu einem besseren Risikomanagement der Unternehmen, stellt dem reinen Preiswettbewerb einen Wettbewerb um qualitative Unternehmenswerte an die Seite und unterstützt die Attraktivität Deutschlands auf dem internationalen Arbeits- und Investitionsmarkt.

Weitere Informationen
Digitale Infrastrukturen. Arbeitsgruppe 2 Jahrbuch 2013/2014. Schwerpunkte und Zielbilder für die Digitale Agenda Deutschlands. Arbeitsgruppe 2 des Nationalen IT-Gipfels (AG2). Deutsche Telekom. Berlin 2014. Die Telekom und DKV EURO SERVICE GmbH + Co. KG sind mit Fachbeiträgen („Digitale Verantwortung für die digitale Gesellschaft“ von Timotheus Höttges, „CSR als Wertschöpfungs- und Vernetzungsfaktor im digitalen Zeitalter am Beispiel der DKV MOBILITY SERVICES Group“ von Ulrich Wolter und Linda Saal) auch im Sammelband „CSR und Digitalisierung. Der digitale Wandel als Chance und Herausforderung für Wirtschaft und Gesellschaft“, hg. von Alexandra Hildebrandt und Werner Landhäußer, SpringerGabler Verlag, Heidelberg Berlin 2017, vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Besuche im Silicon Valley bleiben wirkungslos, wenn wir die digitale Sprache nicht lernen.

Wer die Sprache der digitalen Welt nicht lernt, gehört zu den neuen Analphabeten und bleibt passiver Konsument. Die Chefredakteurin der WirtschaftsWoche, Miriam Meckel, schrieb mit „Sprachlos in Seattle“ nicht nur ein Editorial zur Ausgabe 42, die am 7. Oktober 2016 erschien, sondern formulierte ein Plädoyer, das uns auf unserem Weg unterstützt, fit für die Zukunft […]

1 comment

Mit Dieter Zetsche im Lufthansa FlyingLab zur Digitalkonferenz SXSW.

Music, Film, Interactive“ – lautet die Dreiteilung der „South by Southwest“ (SXSW) in Austin, Texas. Es ist die weltweit größte Konferenz zum Thema Digitalisierung. Mit dem gleichnamigen „FlyingLab SXSW“ stimmte Lufthansa ihre Gäste auf dem Flug LH440 von Frankfurt nach Houston am 9. März 2017 auf die Konferenzthemen ein. An Bord eines Airbus A380 drehte […]

0 comments

SXSW + Mercedes-Benz = Internationale me Convention zur IAA

Die South by Southwest und Mercedes-Benz werden auf der kommenden Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt im September 2017 gemeinsam die „ me Convention“ organisieren. Eine Konferenz, die dem gesellschaftlichen Diskurs über relevante Zukunftsthemen neue Impulse geben soll. Die „me Convention“ findet vom 15. bis 17. September in der Frankfurter Festhalle statt, der traditionellen Bühne des […]

0 comments

Im Herzen des Onlinehandels: Die sanfte (R)evolution.

Der Business-Vordenker und Autor des Bestsellers „Business-Romantiker“, Tim Leberecht, bemerkte kürzlich in einem Interview mit etailment, dass es angemessen scheint, auch Gefühle wieder verstärkt in einer Zeit zuzulassen, „in der sich viele auf der vermeintlichen Sicherheit der Daten ausruhen“. Die Zukunft ist zu komplex, um sie noch berechnen zu können. Deshalb müssen wir sie „erträumen, […]

1 comment

Zeit für Motivation. Mehr Zeit statt Geld.

Das Büro ist aufgeräumt, ein paar letzte Mails verschickt, der Laptop klappt zu und bleibt es für einige Monate. Die Arbeit wird erst einmal eine Zeit lang hinter sich gelassen, endlich Zeit für das eigene Projekt oder die lang geplante Reise. Es gibt wohl kaum Arbeitnehmer, für die diese Vorstellung nicht verlockend erscheint. Tatsache ist: […]

1 comment

Hand(eln) ohne Täuschung: Darum brauchen wir auch im Digitalisierungszeitalter berührende Erfahrungen

„Wer Worte macht, tut wenig, seid versichert; Die Hände brauchen wir und nicht die Zungen.“ (Shakespeare) Wer sein Unternehmen haptisch prägt, befindet sich auf dem besten Weg zu einem sinnlichen Unternehmen, sagt der Marketingexperte und Autor Karl Werner Schmitz. Ein Beispiel dafür ist die aktuelle Europa-Kampagne der Deutschen Telekom mit dem Star-Tenor Andrea Bocelli. Die […]

2 comments

Schönes Skandinavien: Ein „erlesener“ Wegweiser zu Dingen und Orten.

Alles, was wirklich wichtig ist, finden wir im „Schönen Skandinavien“. Das gleichnamige Buch von Kajsa Kinsella, die 1974 im Süden Schwedens geboren wurde, ist nicht einfach nur ein unterhaltsamer sommerlicher Begleiter, sondern auch ein kluger Wegweiser zu Dingen und Orten, die eine Art Beziehungsgewebe schaffen zu unserem Leben hier und heute. Die skandinavischen Länder gehören […]

2 comments

Packt Euren Rucksack leicht. Das ist Minimalismus der Nachhaltigkeit.

„Ich neige sehr dazu, aus dem Rucksack zu leben und Fransen an den Hosen zu haben“, schreibt Hermann Hesse in seinem Bändchen „Wanderung“, das 1920, mitten in der wirtschaftlichen Depression, in Berlin erschien. Die Erzählung beruht auf Wanderungen, die er zwischen 1916 und 1918 von Bern aus übernommen hat. Rucksackwanderungen, die damals zum Lebensstil gehörten, […]

2 comments

Wie Wandern ganz besondere Gefühle in uns wecken kann.

Vieles ist heute in die virtuelle Welt „abgewandert“. Und weil „Digital der neue Standard“ (Andre Wilkens) ist, werden physische Orte mit Dingen, die man mit allen Sinnen erleben und anderen physisch begegnen kann, besonders. Es verwundert deshalb nicht, dass immer mehr Menschen das Wandern für sich entdecken. Der Deutsche Alpenverein verzeichnete 2012 den größten Zulauf […]

3 comments

Der neue Ingenieur als idealer Mitarbeiter – Worauf es künftig ankommt

Spezialkenntnisse können im Komplexitätszeitalter sehr schnell veralten, sagt Prof. Henning Kagermann, der auch die Bundesregierung zu Industrie 4.0 berät. Das Thema erfordert Fortbildung, Qualifizierung, Prozess- und Medienkompetenz gleichermaßen. Der habilitierte Physiker ist ehemaliger Vorstandsprecher der SAP AG und seit 2009 Präsident von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, die unabhängige, gemeinwohlorientierte und wissenschaftsbasierte Politik- und […]

2 comments

Wie wir mit gelebter Aufmerksamkeit die Verbindung zu anderen stärken

Wer anfängt, sich in Achtsamkeit zu üben, stellt fest, wie tief verankert Multitasking schon in uns ist. Wie selten konzentrieren wir uns beim Essen wirklich nur auf das Essen, beim Gehen nur auf das Gehen und beim Zuhören erst… Achtsamkeitsübungen helfen uns, ganz bei uns zu sein, was immer auch die äußere Situation sein mag. […]

3 comments

Der lange Weg zur Achtsamkeit oder warum Achtsamkeit so stressig ist.

Achtsamkeit ist ein schönes Wort, es hat etwas Sanftes, Behutsames – „Achtsam…“, aufeinander achten, liebevoll mit sich und anderen umgehen… hach…. Aber es hat auch etwas Hartes „…keit“. Und über dieses „-keit“ stolpert man, beim Versuch achtsam zu sein. Dieses „-keit“ nervt, frustriert, bringt Zweifel oder verlockt, alles andere zu tun, nur nicht achtsam zu […]

3 comments

Wer Yang sagt, sollte auch Yin sagen. Über die besondere Magie von Yin Yoga.

Ich bin nach jahrelanger Yogapraxis auf Yin Yoga gestoßen und es hat mich verzaubert. In diesem Artikel möchte ich dir erzählen warum: Wenn du normalerweise Vinyasa, Hatha Flow, Power, Ashtanga oder einen ähnlichen Yogastil praktizierst, wirst du dich in deiner ersten Yin Yoga – Stunde sicherlich über so einiges wundern. Diese eben genannten, bekanntesten und […]

3 comments