Eifersucht. Auf Dauer zerstört sie jede Beziehung.

Eifersucht gilt in einer mäßigen Form als normal, da sie jeder mehr oder weniger ausgeprägt selbst schon erlebt hat. Sigmund Freud sagte darüber: „Die Eifersucht gehört zu den Affektzuständen, die man ähnlich wie die Trauer als normal bezeichnen darf. Wo sie im Charakter und im Benehmen eines Menschen zu fehlen scheint, ist der Schluss gerechtfertigt, dass sie einer starken Verdrängung erlegen ist und darum im unbewussten Seelenleben eine um so größere Rolle spielt… Über die normale Eifersucht ist analytisch wenig zu sagen“

Die Ursachen der pathologischen Eifersucht liegen nach Ansicht von Psychologen in der Kindheit. Wer dadurch, dass er in seinen ersten Jahren nicht genug Liebe und Geborgenheit von den Eltern erhalten hat am eigenen Selbstwert zweifeln musste, oder die normale Eifersucht auf ein nachfolgendes Geschwister nicht mit Hilfe der Eltern bewältigen konnte, ist gefährdet, als Erwachsener unter starker Eifersucht zu leiden. Die ungenügende Liebe und Geborgenheit und die früh erfahrene Abwertung des Kindes führt beim Erwachsenen dazu, dass er die permanente Aufmerksamkeit seines Partners braucht, um nicht der Angst zu verfallen, vor dem absoluten Nichts zu stehen.

Vermeiden Sie Interpretationen

Eifersucht ist ein leidenschaftliches Gefühl, dass viele Menschen plagt. Lesen Sie hier mit welchen Tipps Sie gegen den teils überwältigenden Zustand ankommen. Versuchen Sie nichts in Handlungen oder Sätze Ihres Partners hinein zu interpretieren. Interpretationen machen die Eifersuch nur schlimmer, weil Sie allzu leicht Probleme sehen, wo keine sind. So werden falsche Interpretationen letztlich sogar zum Hauptauslöser für Eifersucht. Wenn Ihr Partner das Gefühl bekommt, dass sie Ihm nicht vertrauen, obwohl er die Wahrheit sagt, so wird er über kurz oder lang auch immer weniger erzählen, um Ihnen keinen Spielraum für Interpretationen zu geben. Das sorgt für Streit.

Im offenen Gespräch Probleme lösen

Reden Sie offen mit Ihrem Partner. Warum sind Sie eifersüchtig? Ihr Partner wird Ihnen zuhören, da Eifersucht beide Partner gleichermaßen belastet und Ihr Partner somit lieber in einem offenen Gespräch die Probleme löst als mit dieser Situation weiter zu machen.In Phasen der Eifersucht werden Sie vieles ignorieren, was ihr Partner versucht, wenn es nicht in Ihr Bild passt. Wenn Ihr Partner beispielsweise für sie kocht werden Sie es als selbstverständlich ansehen oder sogar denken, dass er das nur tut um sie abzulenken, weil er wirklich etwas zu verbergen hat. Versuchen Sie, dies zu kontrollieren und erkennen Sie, dass Ihr Partner an Ihnen hängt. Denn Ihr Partner wird nicht verstehen, warum Sie ihm seine Liebe nicht mehr glauben und noch mehr von ihm verlangen ohne jemals zufrieden zu sein. Schätzen Sie die kleinen Dinge, die Sie schon so oft glücklich gemacht haben.

„Grundsätzlich ist dabei das Problem, dass man dem Partner gegenüber sehr misstrauisch ist und stets Angst hat, den Partner zu verlieren. Diese Angst ist in den meisten Fällen völlig unbegründet.“ Sagen die Experten von Love Wonder, welche hier eine Übersicht mit wichtigen Punkten zusammengestellt haben, was gegen Eifersucht hilft.

Mein neuer Partner ist nicht wie meine früheren Partner

Wenn Sie sich anzweifeln, werden Sie die Liebe ihres Partners anzweifeln. Denn wer sich nicht selbst liebt, wird niemals verstehen, wieso ein anderer Mensch einen lieben sollte. Unternehmen Sie Sachen die Ihr Selbstbewusstsein erhöhen und versuchen sie zu verstehen, was Ihr Partner an Ihnen liebt. Das wird Ihnen helfen, die Eifersucht zu überwinden. Sollten Sie aufgrund von früheren Erfahrungen neuen Partnern nur schwer vertrauen können, machen Sie sich klar: Mein Partner ist nicht wie meine früheren Partner. Machen sie nicht ihn für die Fehler anderer verantwortlich. Denn Ihr aktueller Partner hat keine Schuld an dem, wie frühere Partner sie behandelt haben. Wenn Ex-Partner fremd gehen, ist es ungerecht, dies dem aktuellen Partner vorzuhalten.

Hier finden Sie ausführliche Informationen und Hinweise wie Sie Eifersucht bekämpfen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Besuche im Silicon Valley bleiben wirkungslos, wenn wir die digitale Sprache nicht lernen.

Wer die Sprache der digitalen Welt nicht lernt, gehört zu den neuen Analphabeten und bleibt passiver Konsument. Die Chefredakteurin der WirtschaftsWoche, Miriam Meckel, schrieb mit „Sprachlos in Seattle“ nicht nur ein Editorial zur Ausgabe 42, die am 7. Oktober 2016 erschien, sondern formulierte ein Plädoyer, das uns auf unserem Weg unterstützt, fit für die Zukunft […]

Alpenüberquerung zu Fuß – eine Wanderung gegen den inneren Schweinehund.

Die Alpen überqueren, aber wie genau? Die Alpen haben viele von uns schon einmal in ihrem Leben überquert. Vom Flugzeug haben wir auf die schneebedeckten Gipfel heruntergeblickt, durch das Zugfenster oder durch die Scheibe des Autos haben wir die vorbeiziehende Landschaft genossen. Doch wer kann schon von sich behaupten, die Alpen zu Fuß überwunden zu […]

Zeit für Motivation. Mehr Zeit statt Geld.

Das Büro ist aufgeräumt, ein paar letzte Mails verschickt, der Laptop klappt zu und bleibt es für einige Monate. Die Arbeit wird erst einmal eine Zeit lang hinter sich gelassen, endlich Zeit für das eigene Projekt oder die lang geplante Reise. Es gibt wohl kaum Arbeitnehmer, für die diese Vorstellung nicht verlockend erscheint. Tatsache ist: […]

Was italienische Stiefel und steinerne Zipfelmützen mit Sommerurlaub zu tun haben.

Lauscht man den Erzählungen über in Italien verbrachte Urlaube, wird meist über die bekannten Städte Rom, Venedig und Mailand, über den Gardasee oder andere beliebte Regionen wie die Toskana oder die italienische Rivera berichtet. Doch das Land der Pizza und Pasta hat noch mehr zu bieten. Eine Reise in den Absatz des italienischen Stiefels und […]

Schönes Skandinavien: Ein „erlesener“ Wegweiser zu Dingen und Orten.

Alles, was wirklich wichtig ist, finden wir im „Schönen Skandinavien“. Das gleichnamige Buch von Kajsa Kinsella, die 1974 im Süden Schwedens geboren wurde, ist nicht einfach nur ein unterhaltsamer sommerlicher Begleiter, sondern auch ein kluger Wegweiser zu Dingen und Orten, die eine Art Beziehungsgewebe schaffen zu unserem Leben hier und heute. Die skandinavischen Länder gehören […]

Packt Euren Rucksack leicht. Das ist Minimalismus der Nachhaltigkeit.

„Ich neige sehr dazu, aus dem Rucksack zu leben und Fransen an den Hosen zu haben“, schreibt Hermann Hesse in seinem Bändchen „Wanderung“, das 1920, mitten in der wirtschaftlichen Depression, in Berlin erschien. Die Erzählung beruht auf Wanderungen, die er zwischen 1916 und 1918 von Bern aus übernommen hat. Rucksackwanderungen, die damals zum Lebensstil gehörten, […]

Wie Wandern ganz besondere Gefühle in uns wecken kann.

Vieles ist heute in die virtuelle Welt „abgewandert“. Und weil „Digital der neue Standard“ (Andre Wilkens) ist, werden physische Orte mit Dingen, die man mit allen Sinnen erleben und anderen physisch begegnen kann, besonders. Es verwundert deshalb nicht, dass immer mehr Menschen das Wandern für sich entdecken. Der Deutsche Alpenverein verzeichnete 2012 den größten Zulauf […]

Augen auf beim Urlaubskauf – so geht es sicher auf die nächste Reise!

Die Planung des Sommerurlaubs mag für Frühbucher längst abgeschlossen sein, doch für viele andere Reisende geht sie jetzt in die heiße Phase. Durch eine Reihe von Anschlägen in Europa und die allgemein kritische Sicherheitslage in der Welt, scheint das ideale Reiseziel jedoch nicht mehr so leicht zu finden zu sein. Immer öfter stellt sich die […]