Es geht auch ohne Superfoods. Das Doppelherz Vitamin C Depot für ein gesundes Imunsystem.

Produktsponsoring: Superfoods gelten seit einer Weile Allheilmittel, die zu einer gesunden Ernährung unbedingt dazugehören sollten. Mit exotische Namen wie: Chia oder Goji sollen sie Gesundheit ungewöhnlich positiv beeinflussen. Diese Effekte haben jedoch auch ihren Preis denn die als Superfood beworbenen Früchte und Lebensmittel sind sehr kostenintensiv und die Wirkung ist nicht gesichtert.

Dagegen ist ist die Wirkung von Vitamin C mittlerweile ausgiebig untersucht und bewiesen worden. Jedoch kann der Mensch im Gegensatz zu anderen Lebewesen kein Vitamin C selbst herstellen. Deshalb sind wir auf die Einnahme mit unserer Nahrung darauf angewiesen. Dafür sind bestimmte Früchte auch aus unserer Heimat besonders geeignet.

Hagebutten enthalten um die 500 Milligramm Vitamin C

Hagebutten können auch roh verzehrt werden, wenn vorher die Nüsschen im Inneren entfernt werden. Ansonsten können die Früchte auch zu Mus oder Konfitüre weiterverarbeitet werden. Neben ihrem hohen Vitamin C-Gehalt punkten die Hagebutten zusätzlich mit einem hohen Anteil an Vitamin A, B1 und B2.

100 Gramm Schwarze Johannisbeeren enthalten 177 Milligramm Vitamin C

Bei den heimischen Früchten ist die Schwarze Johannisbeere der absolute Vitamin C-Spitzenreiter. Das wasserlösliche Vitamin pusht unser Immunsystem und stärkt die Abwehrkräfte und muss täglich mit der Nahrung aufgenommen werden, da unser Körper es nicht selbst herstellen kann.

In einer Zitrone stecken ca. 53 mg Vitamin C

Doppelherz Vitamin C DepotDie abgeriebene Schale einer Zitrone wird gerne als aromatisierende Zutat in der Küche und beim Backen verwendet. Zum Verzehr geeignet ist nur die Schale von unbehandelten Zitronen, da die meisten Zitrusfrüchte vor dem Transport mit Konservierungsmitteln besprüht werden. Auf den Saft der Zitrone soll das allerdings keine Auswirkung haben.

Nicht immer sind frische Früchte verfügbar

Doppelherz Vitamin C DepotNatürlich hat nicht jeder immer diese frischen Früchte zu Hause im Kühlschrank. Ein gute Alternative um sich mit ausreichend Vitamin C zu versorgen sind sogenannte Nahrungsergänzungsmittel. Unsere Redaktion hatte dazu jetzt die Möglichkeit das Doppelherz System Vitamin C 750 Depot kostenlos zu testen. Auch wenn natürlich nichts über leckere Früchte geht sind diese „Granulatperlen“ wirklich zu empfehlen. In kleinen praktischen Portionen steht für jeden Tag die richtige Menge Vitamin C zur Verfügung.

Vitamin C verteilt über den ganzen Tag

Das Vitamin C wird aus den feinen Granutlatperlen über Stunden nach und nach freigesetzt und steht dem Körper über den Tag verteilt zur Verfügung. Der Vorteil liegt in der besseren Verwertung des Vitamins vom Körper. Denn werden große Mengen an Vitamin C mit einem Mal aufgenommen, scheidet der Körper einen Teil ungenutzt wieder aus.

Granulatperlen mit Depot-Effekt

Was uns dazu noch besonders an dem Doppelherz Vitamin C Depot gefallen hat: Die Vitamin C Granulatpallen sind ideal auch für unterwegs ohne Flüssigkeit zum einnehmen. Ideal deshalb für Leute die Einnahmeschwierigkeiten von Tabletten haben.

Die Doppelherz Vitamin C Depot Granutlatperlen schmecken nach frischer Orange und haben insgesamt ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Das Immunsystem dabei aktiv unterstützen

Denn durch regelmäßige Bewegung, insbesondere Ausdauertraining in der Sonne an der frischen Luft, steigern die Immunfunktion. Schlafen Sie ausreichend und vermeiden Sie andauernden Stress. Besonders Vitamin C und die Spurenelemente Selen und Zink sollten regelmäßig und ausreichend über die Nahrung zugeführt werden. Diese Nährstoffe tragen zur normalen Funktion des Immunsystems und zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress bei. Bei unausgewogener Ernährung kann auch eine Nahrungsergänzung sinnvoll sein.

Weitere Informationen zu Doppelherz Vitamin C Depot auch bei: Facebook und Instagram

Blog Marketing Blog-Marketing ad by JKS Media

Das könnte Sie auch interessieren

Das erwärmt! Warum heiße Getränke besser schmecken, wenn wir auch an morgen denken.

Wenn heiße Getränke wie Tee, Kaffee oder Kakao schmecken, dann ist auch jemand dafür verantwortlich – und zwar nicht nur der, der Hersteller sondern auch derjenige, der die Rohstoffe dafür produziert. Der österreichische Chocolatier Josef Zotter wollte stets LEBENsmittel herstellen, die ehrlich und fair zu Mensch und Umwelt sind. Dazu gehört auch, dass sich ein […]

0 comments

Das Geheimnis ihres Erfolgs? Was Walt Disney und Elon Musk verbindet.

„Morgen kann ein schönes Zeitalter sein“, sagte Walt Disney einst zu seinen Landsleuten. Zukunft und Vergangenheit haben ihn immer mehr interessiert als die Gegenwart, mit der er oft nicht einverstanden war. So schuf er eine eigene heile Welt, in der die Dinge oft besser sind als die Wirklichkeit, in der es keine geschundene Natur, Wirtschaftskrisen, […]

1 comment

Im Herzen des Onlinehandels: Die sanfte (R)evolution.

Der Business-Vordenker und Autor des Bestsellers „Business-Romantiker“, Tim Leberecht, bemerkte kürzlich in einem Interview mit etailment, dass es angemessen scheint, auch Gefühle wieder verstärkt in einer Zeit zuzulassen, „in der sich viele auf der vermeintlichen Sicherheit der Daten ausruhen“. Die Zukunft ist zu komplex, um sie noch berechnen zu können. Deshalb müssen wir sie „erträumen, […]

1 comment

Zeit für Motivation. Mehr Zeit statt Geld.

Das Büro ist aufgeräumt, ein paar letzte Mails verschickt, der Laptop klappt zu und bleibt es für einige Monate. Die Arbeit wird erst einmal eine Zeit lang hinter sich gelassen, endlich Zeit für das eigene Projekt oder die lang geplante Reise. Es gibt wohl kaum Arbeitnehmer, für die diese Vorstellung nicht verlockend erscheint. Tatsache ist: […]

1 comment

Hand(eln) ohne Täuschung: Darum brauchen wir auch im Digitalisierungszeitalter berührende Erfahrungen

„Wer Worte macht, tut wenig, seid versichert; Die Hände brauchen wir und nicht die Zungen.“ (Shakespeare) Wer sein Unternehmen haptisch prägt, befindet sich auf dem besten Weg zu einem sinnlichen Unternehmen, sagt der Marketingexperte und Autor Karl Werner Schmitz. Ein Beispiel dafür ist die aktuelle Europa-Kampagne der Deutschen Telekom mit dem Star-Tenor Andrea Bocelli. Die […]

2 comments

Schönes Skandinavien: Ein „erlesener“ Wegweiser zu Dingen und Orten.

Alles, was wirklich wichtig ist, finden wir im „Schönen Skandinavien“. Das gleichnamige Buch von Kajsa Kinsella, die 1974 im Süden Schwedens geboren wurde, ist nicht einfach nur ein unterhaltsamer sommerlicher Begleiter, sondern auch ein kluger Wegweiser zu Dingen und Orten, die eine Art Beziehungsgewebe schaffen zu unserem Leben hier und heute. Die skandinavischen Länder gehören […]

2 comments

Packt Euren Rucksack leicht. Das ist Minimalismus der Nachhaltigkeit.

„Ich neige sehr dazu, aus dem Rucksack zu leben und Fransen an den Hosen zu haben“, schreibt Hermann Hesse in seinem Bändchen „Wanderung“, das 1920, mitten in der wirtschaftlichen Depression, in Berlin erschien. Die Erzählung beruht auf Wanderungen, die er zwischen 1916 und 1918 von Bern aus übernommen hat. Rucksackwanderungen, die damals zum Lebensstil gehörten, […]

2 comments

Wie Wandern ganz besondere Gefühle in uns wecken kann.

Vieles ist heute in die virtuelle Welt „abgewandert“. Und weil „Digital der neue Standard“ (Andre Wilkens) ist, werden physische Orte mit Dingen, die man mit allen Sinnen erleben und anderen physisch begegnen kann, besonders. Es verwundert deshalb nicht, dass immer mehr Menschen das Wandern für sich entdecken. Der Deutsche Alpenverein verzeichnete 2012 den größten Zulauf […]

3 comments

Der neue Ingenieur als idealer Mitarbeiter – Worauf es künftig ankommt

Spezialkenntnisse können im Komplexitätszeitalter sehr schnell veralten, sagt Prof. Henning Kagermann, der auch die Bundesregierung zu Industrie 4.0 berät. Das Thema erfordert Fortbildung, Qualifizierung, Prozess- und Medienkompetenz gleichermaßen. Der habilitierte Physiker ist ehemaliger Vorstandsprecher der SAP AG und seit 2009 Präsident von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, die unabhängige, gemeinwohlorientierte und wissenschaftsbasierte Politik- und […]

2 comments

Wie wir mit gelebter Aufmerksamkeit die Verbindung zu anderen stärken

Wer anfängt, sich in Achtsamkeit zu üben, stellt fest, wie tief verankert Multitasking schon in uns ist. Wie selten konzentrieren wir uns beim Essen wirklich nur auf das Essen, beim Gehen nur auf das Gehen und beim Zuhören erst… Achtsamkeitsübungen helfen uns, ganz bei uns zu sein, was immer auch die äußere Situation sein mag. […]

3 comments

Der lange Weg zur Achtsamkeit oder warum Achtsamkeit so stressig ist.

Achtsamkeit ist ein schönes Wort, es hat etwas Sanftes, Behutsames – „Achtsam…“, aufeinander achten, liebevoll mit sich und anderen umgehen… hach…. Aber es hat auch etwas Hartes „…keit“. Und über dieses „-keit“ stolpert man, beim Versuch achtsam zu sein. Dieses „-keit“ nervt, frustriert, bringt Zweifel oder verlockt, alles andere zu tun, nur nicht achtsam zu […]

3 comments

Wer Yang sagt, sollte auch Yin sagen. Über die besondere Magie von Yin Yoga.

Ich bin nach jahrelanger Yogapraxis auf Yin Yoga gestoßen und es hat mich verzaubert. In diesem Artikel möchte ich dir erzählen warum: Wenn du normalerweise Vinyasa, Hatha Flow, Power, Ashtanga oder einen ähnlichen Yogastil praktizierst, wirst du dich in deiner ersten Yin Yoga – Stunde sicherlich über so einiges wundern. Diese eben genannten, bekanntesten und […]

3 comments