Die Suche nach Glück

Macht es uns wirklich glücklich, wenn wir immer bessere, schnellere oder teurere Dinge benötigen, um überhaupt Glück zu verspüren oder kann das was wir haben bereits reichen um Glücklich zu sein?

Zu Beginn meiner Ehe reichte es uns eine kleine Wohnung zu haben, ab und zu einen Burger essen gehen zu können und Freunde wurden zu Knabbergebäck und Bier eingeladen. Mit wachsendem Wohlstand keimten die Wünsche. Die Wohnung wurde zu klein und der Wunsch nach mehr Fläche und besserer Lage entstand. Wir werden sehr glücklich sein, wenn wir die neue Wohnung haben, dachten wir. Sobald wir sie hatten, war auch das anfängliche Glücksgefühl schnell verflogen und wich der Normalität. Der Burger, anfangs ein großes Glücksgefühl, wich einem aufwendigen Essengehen beim Griechen oder Italiener. Nur einen Burger zu essen war schnell normal geworden und reichte für ein Glücksgefühl längst nicht mehr aus. Freunde wurden zu Raclette, Fondue oder aufwendig gekochten Mahlzeiten eingeladen und wir gaben uns als perfekte Gastgeber. Es waren immer aufwendiger Events nötig um sich glücklich zu fühlen. Das gipfelte im Wunsch nach einem Eigenheim, Essen gehen musste immer aufwendiger sein, also im Dunkelrestaurant, im Schloss oder besonders seltene Leckerbissen, natürlich auch entsprechend teuer. Nur so konnten wir noch das glückliche Gefühl des Besonderen erleben. Freunde wurden immer seltener eingeladen, die Themen gingen langsam aus und es war ja auch so aufwendig sie zu bekochen. Ich erwischte mich einmal beim Gedanken an einen Caterer, damit sollten unsere Gäste beeindruckt werden.

Bei der Anschaffung von Dingen entwickeln wir ähnliche Muster. Der Fernseher muss noch besser, größer oder schärfer sein, der PC immer schneller und das Auto immer protziger. Wir denken, Stein der Weisenwenn ich dies oder jenes endlich habe, dann werde ich glücklich und wenn wir es dann haben, verfliegt unser Glücks-gefühl sehr schnell wieder. Wie lange sind wir glücklich, wenn wir uns etwas Neues angeschafft haben? Mit diesen Mechanismen erklärt es sich, dass wir Kaffee brauchen, der von einem Tier verdaut und ausgeschieden wird und nach der Weiterverarbeitung dann schließlich 200€/kg kostet. Ein Rindersteak für 320€, ein Burger mit Goldauflage für 1000€ oder eine Flasche Champagner für 25000€, alles zu bekommen und nur dafür gemacht auch dem verwöhntesten Menschen noch ein Gefühl von Glück zu verschaffen.

Wir befinden uns ständig auf der Jagd nach Glück, wir rennen dem Glück hinterher und bemerken gar nicht, dass wir genau in diesem Moment bereits alle Bedingungen haben um glücklich zu sein. Wir glauben erst in der Zukunft könnten wir glücklich sein und knüpfen unser Glück an Bedingungen. Wenn ich dann endlich Urlaub habe, dann werde ich zur Ruhe kommen und glücklich sein. Wenn ich befördert werde oder das neue Auto habe, dann werde ich glücklich.

Es ist eine Illusion und wir haben keine Chance wahres Glück zu verspüren, wenn wir es nicht erkennen können. Genau in diesem Moment sind alle Bedingungen für unser Glück enthalten. Wir könnten glücklich und dankbar sein, dass wir atmen, leben, zu essen haben, uns nicht um Wasser sorgen müssen, in einer sicheren Umgebung zu leben und nicht in einem Kriegsgebiet…

Wir sollten uns besinnen und erkennen, dass wahres Glück ein Gefühl ist und in uns entsteht. Sind wir nicht bereit dazu es zu empfinden, dann wird es uns auch nicht gelingen glücklich zu werden. Wahres Glück kommt von innen und ist bereits jetzt in Ihnen.

Werden Sie glücklich, jetzt – einfach so!

dirk-schaller-leipzigAutor: Dirk Schaller

Mehr zu dem Wirken und den Angeboten von Dirk Schaller unter: www.leipziger-ideen-schmiede.de