Die richtige Entscheidung treffen wir mit Achtsamkeit

Richtige Entscheidungen bestimmen unser Leben – darum sollten wir sie mit dem Herzen treffen. Hier stelle ich 6 Tipps vor, die dabei unterstützen, eine Entscheidung bewusst und mit Achtsamkeit zu treffen.

Es kommt immer wieder vor, dass wir Entscheidungen treffen müssen die entscheidend für unsere Zukunft sind und die unser Leben formen. Diese 6 Ratschläge können dabei unterstützen, die richtige Entscheidung zu treffen.

1. Achtsamkeitstipp: Sich an erste Stelle stellen

Manchmal kommt es vor das andere Menschen darauf warten, dass wir eine Entscheidung treffen. Damit wir uns nicht in dem Interesse unseres Gegenübers verlieren, ist es wichtig, dass wir uns an die erste Stelle stellen. Also stelle dich an erste Stelle und entscheide nur wenn es sich für dich angenehm und wirklich stimmig anfühlt.

2. Achtsamkeitstipp: Nie eine Entscheidung aus Angst oder Panik treffen

Es kann vorkomme, dass Entscheidungen die zu treffen sind, in uns Angst oder Panik auslösen. Doch diese unangenehmen Gefühle hindern uns daran klar zu entscheiden. Wir können uns auf unsere Atmung konzentrieren und warten, bis die Welle vorüber schwappt und es sich in unserem Inneren wieder beruhig hat.

3. Achtsamkeitstipp: Eine Nacht darüber schlafen

Manchmal wird von uns verlangt, dass wir eine Entscheidung hier und jetzt und am Besten sofort entscheiden. Doch es kann sehr hilfreich sein, eine Nacht drüber zu schlafen. Denn so gewinnen wir Abstand und es entsteht wieder eine klare Grenze zwischen uns und dem Rest.

4. Achtsamkeitstipp: Unserem Bauchgefühl vertrauen

Unser Bauchgefühl ist unsere Intuitive Wahrnehmung. Das was wir intuitiv fühlen ist das, was uns von innen führt. Was uns Impulse gibt aus unserer Mitte heraus, unsere tiefe innere Wahrheit. Wenn wir unserem Bauchgefühl vertrauen sind wir auf dem richtigen Weg.

5. Achtsamkeitstipp: Auf positive Gefühle achten

Unsere Gefühl sind wie Wegweiser. Wir können überprüfen, welche Gefühle in unserem Inneren entstehen, wenn es darum geht eine Entscheidung zu treffen. Sind sie positiv oder negativ? Schenken wir den positiven unsere Aufmerksamkeit!

6. Achtsamkeitstipp: Auf die Signale des Körpers achten, er verrät uns mehr als der Verstand

Der Körper sagt die Wahrheit. Jeder Körper hat so seine Schwachstellen, die wie Alarmglocken läuten, wenn etwas nicht stimmig ist. Zum Beispiel bekommen wir Kopfschmerzen bei Stress und Überforderung. Darum sollten wir statt zu verzweifeln, verstehen, was unser Körper uns mitteilen will.

Mit Achtsamkeit lassen sich Entscheidungen besser treffen. Sie unterstützt uns dabei klare Grenzen unserem äußeren Umfeld gegenüber zu setzen, ohne, dass wir dabei von unserem Weg abkommen.

Gastautorin: Lia Grabosch
Lia Grabosch