Bei den Azteken war es ein Grundnahrungsmittel, jetzt wird es als Super Food bezeichnet.

Wenn Sie sich gesund und bewusst ernähren wollen, kommen Sie an Amaranth, dem Wunderkorn der Azteken nicht vorbei. Denn das Amaranth Pesudogetreide macht wegen seinem geringen Kohlenhydratanteil nicht nur Low Carb-Anhänger glücklich, es ist auch noch glutenfrei und voll mit wertvollen Nährstoffen. Sie können Amaranth genauso einfach wie Couscous oder Quinoa zubereiten. Gemahlen kann es auch zum Backen von glutenfreiem Gebäck verwendet werden.

Es wird zunehmend schwerer, den Überblick über die verschiedenen Getreidearten zu behalten, aber Amaranth ist ein Kennenlernen wert. Dieses kleine und doch reichhaltige Nahrungsmittel hat Ähnlichkeit mit Quinoa – beide sind gute Proteinquellen und von Natur aus glutenfrei. Amaranth bietet zudem weitere beeindruckende Nährstoffe.

Amaranth war ein Grundnahrungsmittel der Azteken

Es wurde nicht nur für Lebensmittel sondern auch als Teil ihrer religiösen Zeremonien verwendet. Als die spanischen Eroberer angeführt von Cortez im 16. Jahrhundert das Land für sich beanspruchten, wurde sämtliches Amaranth Getreide verbrannt und seine Verwendung verboten. Glücklicherweise konnte es nie ganz vernichtet werden. Es handelt sich eigentlich um einen Samen: Genau wie Quinoa ist Amaranth streng genommen kein Korn, sondern ein Samen der Amaranth-Pflanze. Eine solche Pflanze kann bis zu 60.000 Samen produzieren.

Amaranth das Wunderkorn der Azteken

Amaranth ist glutenfrei

Dieses Nahrungsmittel ist demnach eine gute Wahl für Menschen, die an einer chronischen Verdauungsinsuffizienz oder Glutenunverträglichkeit leiden und weiterhin eine hervorragende Möglichkeit, den Nährstoffgehalt gluten-freier Rezepte zu steigern. Amaranth enthält Lysine: Die meisten Getreidearten wie beispielsweise Weizen enthalten nur eine geringe Menge der Aminosäure Lysin. Bei Amaranth ist das nicht der Fall, da es alle essentiellen Aminosäuren enthält. Der Proteingehalt beträgt etwa 13 Prozent oder 26 Gramm pro Tasse, eine viel höhere Menge als bei den meisten anderen Getreidesorten. Zum Vergleich: eine Tasse weißer Langkornreis enthält 13 Gramm Eiweiß.

Die Pflanze Amaranth ist winterhart

Das Wachstum von Amaranth wird in größeren Höhenlagen bevorzugt, die Pflanze kann aber dennoch in fast jeder Höhe in den gemäßigten Klimazonen wachsen bei feuchtem, lockeren Boden mit guter Entwässerung. Sie kann aber auch in wasserärmeren Gebieten überleben. Andere Bestandteile der Pflanze sind ebenfalls essbar: Die Samen sind wohl der bekannteste Teil der Pflanze, von welcher mehr als 60 verschiedene Arten existieren, aber auch die Blätter sind essbar. Diese werden häufig in der asiatischen und karibischen Küche verwendet – Sie können die Blätter gebraten genießen oder gehackt zum Würzen einer Suppe verwenden.

Es handelt sich um eine Quelle von Schlüssel-Vitaminen und Mineralstoffen

Amaranth enthält Calcium, Magnesium, Kalium, Phosphor und Eisen. Eine Tasse ungekochtes Amaranth verfügt über 31 Prozent der empfohlenen Tagesdosis an Calcium, 14 Prozent an Vitamin C und satte 82 Prozent Eisen. Die Menschen essen Amaranth seit Jahrtausenden: Schätzungsweise wurde Amaranth erstmals vor 6000 bis 8000 Jahren gezüchtet. Somit wird es schon sehr lange als Nahrungsmittel genutzt. Bedenkt man, wie einfach und schnell es wächst, macht das auch Sinn!

was-ist-amaranth-wikipedia-02

Amaranth dient als Grundlage für Popcorn

Amaranth-Popcorn wird in Mexiko unter anderem als Topping für Toast verwendet. Es ähnelt winzigen Popcornkernen und hat einen nussigen Geschmack. Sie können es sogar selbst zuhause ausprobieren und zubereiten. Amaranth wächst auf der ganzen Welt: Obwohl Amaranth eine einheimische Pflanze der Peruaner ist, wird es mittlerweile in der ganzen Welt angebaut, unter anderem in Ländern wie China, Russland, Thailand, Nigeria und Mexiko. Außerdem ist es mittlerweile Teil der Küchen Indiens, Neapels sowie Teilen des afrikanischen Kontinents geworden. Es gibt sogar Bauern, die es in Teilen der USA, einschließlich Nebraska und North Dakota.

Amaranth ist gut für Ihr Herz

Mehrere Studien haben gezeigt, dass Amaranth das Potenzial hat, den Cholesterinspiegel zu senken. Beispielsweise zeigte eine amerikanische Studie von 1996, dass das Öl der Amaranth-Pflanze den Cholesterinspiegel bei Hühnern senkte. Eine weitere Studie aus dem Jahr 2003 fand heraus, dass Amaranth Phytosterole enthält, welche cholesterinsenkende Eigenschaften besitzen. Es ist eine tolle Option zum Frühstück: Wenn die winzigen Amaranth-Körner gekocht werden, entsteht eine breiartige Konsistenz – eine ausgezeichnete Wahl für die erste Mahlzeit des Tages. Der Amaranth-Brei zählt traditionell zum Frühstück in Indien, Peru, Mexiko und Nepal.

Das könnte Sie auch interessieren

Der lange Weg zur Achtsamkeit oder warum Achtsamkeit so stressig ist.

Achtsamkeit ist ein schönes Wort, es hat etwas Sanftes, Behutsames – „Achtsam…“, aufeinander achten, liebevoll mit sich und anderen umgehen… hach…. Aber es hat auch etwas Hartes „…keit“. Und über dieses „-keit“ stolpert man, beim Versuch achtsam zu sein. Dieses „-keit“ nervt, frustriert, bringt Zweifel oder verlockt, alles andere zu tun, nur nicht achtsam zu […]

3 comments

Wer Yang sagt, sollte auch Yin sagen. Über die besondere Magie von Yin Yoga.

Ich bin nach jahrelanger Yogapraxis auf Yin Yoga gestoßen und es hat mich verzaubert. In diesem Artikel möchte ich dir erzählen warum: Wenn du normalerweise Vinyasa, Hatha Flow, Power, Ashtanga oder einen ähnlichen Yogastil praktizierst, wirst du dich in deiner ersten Yin Yoga – Stunde sicherlich über so einiges wundern. Diese eben genannten, bekanntesten und […]

4 comments

Die Sehnsucht nach dem Sinn und steht im Zusammenhang mit Optimismus.

„Sei mal positiv. Glaub an das Gute und Richtige! Erkenne deine Stärken und Möglichkeiten!“ Das sagte die Fernsehköchin und Autorin Sarah Wiener kürzlich im FOCUS nicht einfach so dahin, sondern gezielt. Weil sie Menschen ins Herz treffen und sie bewegen möchte „aufzustehen“. Auch wenn das Kommende ungewiss ist und viele mit dem Begriff Urvertrauen nichts […]

0 comments