Was tun bei Abszess an der Schamlippe oder Scheide

Abszess an der Schamlippe oder Scheide

Als Abszess an der Schamlippe oder Scheide bezeichnet man eine abgekapselte Ansammlung von Eiter im Gewebe. Ein Abszess an der Schamlippe kann dabei durch eine Entzündung verursacht werden kann. Abszesse können sich überall bilden, insbesondere im Intimbereich, an den Schamlippen oder der Scheide.

Abszess an der Schamlippe kann dabei auf verschiedene Art und Weise entstehen

An der Hautoberfläche können Bakterien, durch kleinste Verletzungen in tiefere Hautschichten eindringen und sich dort vermehren. Daher kann ein Abszess an der Schamlippe oder Scheide auf verschiedene Art und Weise entstehen.

Symptome – Was tun bei Abszess an der Schamlippe

Ein Abszess an der Schamlippe im Intimbereich vorkommt, ist auch für den medizinischen Laien leicht zu erkennen. Dabei handelt sich um eine gerötete, leicht erhöhte Stelle, die schmerzhaft ist, wobei sich die Schmerzen bei leichtem Druck auf das erkrankte Gewebe verstärken. Bei lokal fortgeschrittenen Befunden fühlt sich die Haut in der näheren Umgebung stark erwärmt an. Gelegentlich ist ein weißes Köpfchen sichtbar.

Abgeschlagenheit und Schocksymptome

Bei größeren Abszessen an der Schamlippe oder Abszessformen im Körperinneren kann Fieber das einzige Symptom sein, da der Abszess ja nicht sichtbar ist. Aber auch schwere Krankheitsverläufe mit allgemeinem Krankheitsgefühl, Abgeschlagenheit oder sogar Schocksymptomen wie Kreislaufversagen sind möglich.

Abszesse an der Schamlippe und Intimbereich nicht ausdrücken

Auf gar keinen Fall sollten Abszess an der Schamlippe oder im gesamten Intimbereich selbst ausgedrückt werden. Die Gefahr, dass sich der Abszess nicht an der Hautoberfläche sondern in das umliegende Gewebe eröffnet, ist dabei viel zu groß. Die Gefahr, dass dann die Keime im Eiter ins Gewebe bis in die Blutbahn gelangen ist sehr groß. Das führt dann zu einer Ausweitung der Entzündung im gesamten Umfeld. Dabei kann es schlimmsten Fall sogar zu einer hochgefährlichen Blutvergiftung kommen. Auch eine Eröffnung oder ein Ausdrücken von Abszessen an der Scheide oder den Schamlippen durch spitze oder scharfe Gegenstände darf keinesfalls selbst erfolgen. Nur ein Arzt darf unter Beachtung strenger Hygienemaßnahmen Abszesse eröffnen.

Therapie bei Abszess an der Schamlippe oder Scheide

Die Therapie bei einem Abszess an der Schamlippe besteht im Eröffnen und Abfließen lassen des Eiters. Dies geschieht in Form einer Operation, bei der nach Eröffnung und Entleerung die Abszesshöhle gespült und eine Drainage eingelegt wird.

Was tun bei Abszess an der Schamlippe

Was hilft bei Abszess an der Schamlippe

Was hilft bei Abszess an der Scheide

Wie eine bartholinische Drüse ausdrücken

Abszess an der Schamlippe oder Scheide