8 Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Alltag

Viele Menschen würden gern nachhaltiger leben, doch leicht ist das scheinbar nicht immer. Vor allem der Anfang erscheint vielen Menschen so schwer, dass sie es lieber ganz sein lassen. Dabei reichen bereits ein paar kleine Tricks, um den Einstieg in eine nachhaltigere Lebensweise zu schaffen. Der Rest entwickelt sich dann ganz von allein. Wichtig ist nur, anzufangen und dranzubleiben. Wenn jeder ein bisschen auf seinen ökologischen Fußabdruck achtet, kommen wir zusammen schon ein ganzes Stück voran.

Mehr Nachhaltigkeit beim Einkaufen

Saisonkalender beachten: Muss man wirklich zu jeder Jahreszeit alle Obst- und Gemüsesorten kaufen können? Für die Umwelt ist es auf jeden Fall besser, sich für die aktuell regional angebauten Sorten zu entscheiden und auf Obst zu verzichten, das tausende Kilometer unterwegs war, um in unserem Supermarkt zu landen. Generell ist es ratsam, Obst und Gemüse wenn möglich auf dem Wochenmarkt und regionalen Händlern zu kaufen.

Vor einem Neukauf Alternativen checken: Brauchen wir wirklich die zwanzigste Jeans? Wie Nützlich ist ein Tablet für uns, wenn wir bereits einen Laptop und ein Smartphone besitzen? Zu überlegen ist auch, ob das Produkt wirklich neu sein muss, oder ob man es ebenso gut gebraucht kaufen kann. Flohmärkte und Second Hands sind immer die nachhaltigere Alternative. Auch online gibt es inzwischen viele Möglichkeiten beispielsweise schöne Kleidung gebraucht zu kaufen (Kleiderkreisel, Mädchenflohmarkt). Auf REBELLE gibt es sogar Designerteile aus zweiter Hand. Denkt man noch einmal über die Notwendigkeit des gewünschten Produktes und Alternativen zum Kauf nach, lassen sich außerdem Impulskäufe leicht vermeiden.

Müll reduzieren

Plastik vermeiden: Es ist erschreckend, wenn man sich anschaut, wie viel Plastikmüll jedes Jahr produziert wird. In jeder Minute, die vergeht, landet eine Tonne Plastikmüll im Meer. Das klingt unglaublich, entspricht aber der traurigen Wahrheit. Beim Einkauf auf Plastik zu verzichten, gestaltet sich aber oftmals schwierig. Trotzdem ist es ein wichtiger Schritt, weniger in Plastik verpackte Produkte in den Einkaufswagen zu packen. Insbesondere Obst und Gemüse lassen sich gut ohne Verpackung kaufen. In einigen größeren Städten gibt es inzwischen sogar Geschäfte, wo man alle Produkte ohne Plastikverpackung erhält. Utopia zeigt eine Übersicht, wo es solche Supermärkte bereits gibt.

Auf Mehrzweck setzen: Um nicht bei jedem Einkauf eine neue Plastiktüte zu kaufen und damit neuen Müll zu produzieren, hilft es schon, einfach einen Jutebeutel oder ähnliches in die Handtasche packen. Auch die Verwendung von Glasflaschen für Getränke und Brotdosen für vorgekochtes Essen spart sowohl Geld als auch Müll.

Nachhaltiger Umgang mit Lebensmitteln

Weniger Fleisch essen: Vegetarier und Veganer liegen im Trend, werden aber auch oftmals zur Zielscheibe für Witze. Dabei machen sie mit ihrer Ernährung vieles richtig, denn ein geringer Fleischkonsum bedeutet auch einen kleineren CO2– Fußabdruck. Sowohl die Massentierhaltung als auch die Produktion von Fleisch und Wurst kosten Energie und belasten die Umwelt. Der WWF rät deshalb, nur dreimal wöchentlich Gerichte mit Fleischbeilage zu essen. Bio-Fleisch und Fleischwaren regionaler Metzger sind dann in jedem Fall die beste Wahl.

Weniger Lebensmittel wegwerfen: Nach wie vor werden in Deutschland große Mengen an Lebensmitteln weggeworfen. Die Gründe dafür sind oftmals vermeidbar. Weniger einzukaufen und Produkte richtig zu lagern, hilft den Abfall zu reduzieren. Außerdem sollten auch abgepackte Produkte, deren Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten ist, noch auf ihre Verzehrbarkeit überprüft werden. In vielen Fällen sind diese Lebensmittel trotz abgelaufenem MHD noch genießbar.

Mehr Nachhaltigkeit im Haushalt

Strom und Energie sparen: Dieser Tipp ist so alt wie wirkungsvoll. Wer die Heizung im Winter auf optimale 20°C einstellt und Elektrogeräte mittels abschaltbarerer Verteilersteckdosen vom Netz nimmt, spart Geld und schont die Umwelt. Das Licht auszumachen, wenn man den Raum verlässt und Klimaanlagen nur im Notfall zu verwenden, sind weitere einfache Möglichkeiten, den Stromverbrauch zu drosseln.

Wasserverbrauch reduzieren: Ähnlich wie das Stromsparen ist auch die Reduktion des Wasserbrauchs ein alter Tipp. Dennoch erscheint es noch immer nötig, daraufhin zu weisen. Deshalb: beim Duschen einfach mal das Wasser abstellen, während man sich die Haare shampooniert und den Geschirrspüler voll beladen, statt ihn jedes Mal für zwei Teller und drei Tassen anzustellen. Und auch an dieser Stelle sei noch einmal gesagt: die Produktion eines Steaks verbraucht so viel Wasser, dass man ein Jahr lang jeden zweiten Tag davon duschen könnte. Wassersparen fängt also schon bei der Planung der Mahlzeiten an.

#water #waterislife #savewater #savelife #dontwasteit #justtasteit

Ein Beitrag geteilt von Simerjeet Kaur (@seemu_mokha) am

Das könnte Sie auch interessieren

Die besten Apps für Nachhaltigkeit in allen Lebenslagen

Das Smartphone ist inzwischen zu einem ständigen Begleiter in unserem Alltag geworden. Dank zahlreicher Apps für Nachhaltigkeit unterstützt es uns nun auch auf dem Weg zu einem grünen Lifestyle. Ob beim Lebensmitteleinkauf, bei der Suche nach einer energiesparenden Kaffeemaschine oder dem Stöbern nach neuen Trendteilen für den Kleiderschrank – mit der richtigen App wird es immer […]

6 Tipps um schnell aus dem Bett zu kommen.

Liegst du morgens im Bett und hast keine Lust aufzustehen oder denkst dir „Noch ein paar Minuten schlafen…“? Dein Bett ist so gemütlich und warm und du drückst dauernd auf den “Snooze” Knopf und schaffst es einfach nicht aus dem Bett? Falls du etwas davon mit ja beantworten kannst, dann kann ich dich sehr gut […]

Besuche im Silicon Valley bleiben wirkungslos, wenn wir die digitale Sprache nicht lernen.

Wer die Sprache der digitalen Welt nicht lernt, gehört zu den neuen Analphabeten und bleibt passiver Konsument. Die Chefredakteurin der WirtschaftsWoche, Miriam Meckel, schrieb mit „Sprachlos in Seattle“ nicht nur ein Editorial zur Ausgabe 42, die am 7. Oktober 2016 erschien, sondern formulierte ein Plädoyer, das uns auf unserem Weg unterstützt, fit für die Zukunft […]

Mit Dieter Zetsche im Lufthansa FlyingLab zur Digitalkonferenz SXSW.

Music, Film, Interactive“ – lautet die Dreiteilung der „South by Southwest“ (SXSW) in Austin, Texas. Es ist die weltweit größte Konferenz zum Thema Digitalisierung. Mit dem gleichnamigen „FlyingLab SXSW“ stimmte Lufthansa ihre Gäste auf dem Flug LH440 von Frankfurt nach Houston am 9. März 2017 auf die Konferenzthemen ein. An Bord eines Airbus A380 drehte […]

SXSW + Mercedes-Benz = Internationale me Convention zur IAA

Die South by Southwest und Mercedes-Benz werden auf der kommenden Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt im September 2017 gemeinsam die „ me Convention“ organisieren. Eine Konferenz, die dem gesellschaftlichen Diskurs über relevante Zukunftsthemen neue Impulse geben soll. Die „me Convention“ findet vom 15. bis 17. September in der Frankfurter Festhalle statt, der traditionellen Bühne des […]

Im Herzen des Onlinehandels: Die sanfte (R)evolution.

Der Business-Vordenker und Autor des Bestsellers „Business-Romantiker“, Tim Leberecht, bemerkte kürzlich in einem Interview mit etailment, dass es angemessen scheint, auch Gefühle wieder verstärkt in einer Zeit zuzulassen, „in der sich viele auf der vermeintlichen Sicherheit der Daten ausruhen“. Die Zukunft ist zu komplex, um sie noch berechnen zu können. Deshalb müssen wir sie „erträumen, […]

Zeit für Motivation. Mehr Zeit statt Geld.

Das Büro ist aufgeräumt, ein paar letzte Mails verschickt, der Laptop klappt zu und bleibt es für einige Monate. Die Arbeit wird erst einmal eine Zeit lang hinter sich gelassen, endlich Zeit für das eigene Projekt oder die lang geplante Reise. Es gibt wohl kaum Arbeitnehmer, für die diese Vorstellung nicht verlockend erscheint. Tatsache ist: […]

Hand(eln) ohne Täuschung: Darum brauchen wir auch im Digitalisierungszeitalter berührende Erfahrungen

„Wer Worte macht, tut wenig, seid versichert; Die Hände brauchen wir und nicht die Zungen.“ (Shakespeare) Wer sein Unternehmen haptisch prägt, befindet sich auf dem besten Weg zu einem sinnlichen Unternehmen, sagt der Marketingexperte und Autor Karl Werner Schmitz. Ein Beispiel dafür ist die aktuelle Europa-Kampagne der Deutschen Telekom mit dem Star-Tenor Andrea Bocelli. Die […]

Schönes Skandinavien: Ein „erlesener“ Wegweiser zu Dingen und Orten.

Alles, was wirklich wichtig ist, finden wir im „Schönen Skandinavien“. Das gleichnamige Buch von Kajsa Kinsella, die 1974 im Süden Schwedens geboren wurde, ist nicht einfach nur ein unterhaltsamer sommerlicher Begleiter, sondern auch ein kluger Wegweiser zu Dingen und Orten, die eine Art Beziehungsgewebe schaffen zu unserem Leben hier und heute. Die skandinavischen Länder gehören […]

Packt Euren Rucksack leicht. Das ist Minimalismus der Nachhaltigkeit.

„Ich neige sehr dazu, aus dem Rucksack zu leben und Fransen an den Hosen zu haben“, schreibt Hermann Hesse in seinem Bändchen „Wanderung“, das 1920, mitten in der wirtschaftlichen Depression, in Berlin erschien. Die Erzählung beruht auf Wanderungen, die er zwischen 1916 und 1918 von Bern aus übernommen hat. Rucksackwanderungen, die damals zum Lebensstil gehörten, […]

Wie Wandern ganz besondere Gefühle in uns wecken kann.

Vieles ist heute in die virtuelle Welt „abgewandert“. Und weil „Digital der neue Standard“ (Andre Wilkens) ist, werden physische Orte mit Dingen, die man mit allen Sinnen erleben und anderen physisch begegnen kann, besonders. Es verwundert deshalb nicht, dass immer mehr Menschen das Wandern für sich entdecken. Der Deutsche Alpenverein verzeichnete 2012 den größten Zulauf […]

Der neue Ingenieur als idealer Mitarbeiter: Worauf es künftig ankommt

Spezialkenntnisse können im Komplexitätszeitalter sehr schnell veralten, sagt Prof. Henning Kagermann, der auch die Bundesregierung zu Industrie 4.0 berät. Das Thema erfordert Fortbildung, Qualifizierung, Prozess- und Medienkompetenz gleichermaßen. Der habilitierte Physiker ist ehemaliger Vorstandsprecher der SAP AG und seit 2009 Präsident von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, die unabhängige, gemeinwohlorientierte und wissenschaftsbasierte Politik- und […]

Wie wir mit gelebter Aufmerksamkeit die Verbindung zu anderen stärken

Wer anfängt, sich in Achtsamkeit zu üben, stellt fest, wie tief verankert Multitasking schon in uns ist. Wie selten konzentrieren wir uns beim Essen wirklich nur auf das Essen, beim Gehen nur auf das Gehen und beim Zuhören erst… Achtsamkeitsübungen helfen uns, ganz bei uns zu sein, was immer auch die äußere Situation sein mag. […]

Der lange Weg zur Achtsamkeit oder warum Achtsamkeit so stressig ist.

Achtsamkeit ist ein schönes Wort, es hat etwas Sanftes, Behutsames – „Achtsam…“, aufeinander achten, liebevoll mit sich und anderen umgehen… hach…. Aber es hat auch etwas Hartes „…keit“. Und über dieses „-keit“ stolpert man, beim Versuch achtsam zu sein. Dieses „-keit“ nervt, frustriert, bringt Zweifel oder verlockt, alles andere zu tun, nur nicht achtsam zu […]

Wer Yang sagt, sollte auch Yin sagen. Über die besondere Magie von Yin Yoga.

Ich bin nach jahrelanger Yogapraxis auf Yin Yoga gestoßen und es hat mich verzaubert. In diesem Artikel möchte ich dir erzählen warum: Wenn du normalerweise Vinyasa, Hatha Flow, Power, Ashtanga oder einen ähnlichen Yogastil praktizierst, wirst du dich in deiner ersten Yin Yoga – Stunde sicherlich über so einiges wundern. Diese eben genannten, bekanntesten und […]